Pretty Places: Schöne Steiermark

Während meiner Sommer-Blogpause nahmen Maik und ich uns eine einwöchige Auszeit und fuhren in die österreichische Steiermark – genauer gesagt auf einen Bauernhof in den Bergen, auf dem ich als Kind mit meiner Familie und Bekannten meiner Eltern jede zweiten Pfingstferien verbrachte. Es war einfach nur herrlich, gemeinsam mit Maik alte Wege wiederzufinden und Neues zu entdecken.

Am ersten Tag führte uns der Weg ins wunderschöne Englitztal. Auf dem Weg dorthin entdeckten wir einige stillgelegte Marmorsteinbrüche und romantische Hütten und erfrischten uns bei einer Flussdurchquerung.

Am nächsten Tag bewiesen wir beim Ziplining Mut. Vorher hatte ich ein bisschen Angst, aber es hat wirklich total viel Spaß gemacht. Anschließend mussten wir erstmal wieder zur Ruhe kommen – dafür war die Wanderung auf den Stoderzinken mit kleiner Pause am Friedenskirchl perfekt.

Der dritte Tag begann verregnet, aber nach einem Besuch der Lodenwalke wurde das Wetter besser und so konnten wir doch noch zur Drei-Seen-Wanderung aufbrechen. Vom steirischen Bodensee ging es zunächst zum Hüttensee (mit Pause an der süßen Hans-Wödl-Hütte) und von dort weiter zum Obersee.

Nach einem Regentag, an dem wir das Salzbergwerk Hallein und Salzburg besichtigten sowie einer Wanderung aufs Gumpeneck am Freitag war uns an unserem letzten Tag nach Entspannung zumute. Bei herrlichstem Sonnenschein verbrachten wir den Tag im Freibad – Freibadpommes inklusive!

Am Abreisetag war das Wetter zum Glück nicht ganz so toll – so fiel uns der Abschied etwas leichter! Wegen meiner Abschlussarbeit und einem letzten Termin bei meiner Professorin konnten wir leider nur eine Woche bleiben. Durch die vielen tollen Erlebnisse kam mir diese aber unglaublich lang vor.

Wo habt ihr dieses Jahr euren Sommerurlaub verbracht? Daheim auf Balkonien, in den Bergen oder an der See?

Alles Liebe,

Kommentare

  1. Fee ist mein Name sagt:

    Ich war ja noch nie so richtig wandern und ich weiß auch nicht, ob das so kräftemäßig was für mich wäre… Aber ich habe ja in Innsbruch letztes Jahr festgestellt, dass ich die Berge doch ganz schön gut finde. Also muss ich vielleicht das nächste Mal nicht ans Meer fahren, sondern in die Berge…

    • Laura sagt:

      Oh, Innsbruck… So eine tolle Stadt! Die Berge sind wundervoll – selbst, wenn du nur mit der Seilbahn hochfährst und eine Runde spazieren gehst. Wandertouren gibt es ja für jeden Anspruch, z.B. auch mal nur einstündige. Und Pausen kann man ja auch immer machen. Oder sich beispielweise offenhalten, mit der Seilbahn runterzufahren… Oder mit dem Auto schon relativ weit oben parken. Und natürlich Chilltage zum Kraft schöpfen einplanen. Wenn ich die Sightseeingtouren bei euren Stadtreisen sehe, würdest du das auf jeden Fall schaffen!

      Alles Liebe,
      Laura

  2. Lisa sagt:

    Oh WOW ist das schön dort! So tolle Fotos, ich bin gerade fast ein bisschen neidisch! (Und diese Höhle ist ja mal wahnsinnig- wo genau ist das?!) :D
    Wir sind spontan statt zur Hanse Sail nach Norwegen gedüst, auf den Preikestolen gewandert, geocachen gewesen und generell sah es landschaftlich fast ein bisschen aus, wie bei dir in den Fotos. Leider auch viel zu kurz. :(
    Habt ihr zwischen den Wanderungen gezeltet oder die Nacht immer am selben Ort verbracht?

    Alles Liebe, Lisa

    • Laura sagt:

      Das sind die Marmorsteinbrüche oberhalb von Öblarn im Walchental. Wir haben immer in einer Pension im Walchental geschlafen. (: Euer Urlaub klingt aber auch supertoll!

      Alles Liebe,
      Laura

  3. Mareike sagt:

    Wow, wunderbare Bilder! Besonders die Höhle und der Wasserfall – grandios!Da fällt mir auf, dass ich schon ewig nicht mehr in den Bergen war (wahrscheinlich, weil mein letzter Bergurlaub dank Höhenangst-Panikattacke nicht wirklich schön war) …

    Ich bin gerade aus dem Urlaub an der Nordsee zurückgekommen :). Das war nicht so spektakulär (und nicht so sonnig) wie bei euch, aber sehr erholsam und entspannend!)

    Liebe Grüße,
    Mareike

    • Laura sagt:

      Ohweh, das mit der Panikattacke klingt ja gar nicht gut… Euer Urlaub klingt doch aber auch sehr schön! (:

      Alles Liebe,
      Laura

  4. Esther sagt:

    *hihi* ich muss ja sagen, dass ich es totla sympathisch und witzig finde, dich mal in einer trekkinghose und einem “nike-t-shirt” zu sehn! :) nicht falsch verstehen! abr du bsit immer sooo toll gekeidet, aber ich hab mich schon oft gefragt, ob du bei wanderungen oder beim sport auch so modebewusst bist oder auch mal auf “funktionskleidung” umstellst ;)

    trägst du eigentlich badeanzug oder bikini? :D ich liebe deinen stil und frage mich nur, was von beidem du wohl bevorzugst…

    :-* liebste grüße!

    • Laura sagt:

      Badeanzüge passen mir leider nie. Also Bikini! (: Und klar, ich trag’ auch mal ganz normale Trekkingsachen, würde mir aber auch supergern mal einen kurzen Hosenrock (Skort) fürs Wandern nähen.

      Alles Liebe,
      Laura

  5. andrea sagt:

    Mensch, Laura!
    Du warst in meiner Heimat! Ich bin im Ennstal aufgewachsen und auf der Gumpenalm hab ich mal einen Sommer lang Kühe gemolken und Butter und Käse gemacht… wie schön!
    Es freut mich, dass es Euch dort so gut gefallen hat.
    Ich wohne mittlerweile in München, aber ich schau, dass ich jedes Jahr mal auf die Gumpenalm raufkomm.
    Lieben Gruß, Andrea

  6. Tanja sagt:

    hallo liebe Laura, schön das es dir bei uns in Österreich so gefällt! auf so tollen Bilder wird mir immer erst wieder bewusst wie schön es bei uns ist!

    Aber warum ich mich eigentlich zu Wort melde:
    Dein Style hat mich sehr inspiriert selbst einmal mehr zu wagen was Farben und Muster angeht.
    Deine Outfits sind so fröhlich und farbenfroh. Macht richtig Spaß deine Lieblingsoutfits durchzuschauen.

    Lieben Gruß aus Tirol
    Tanja

  7. Stefanie sagt:

    Liebe Laura!

    Schön, dass es dir in der Steiermark so gut gefallen hat. Vielleicht hast du ja die Reiselust in “unser” Ländle entdeckt und erkundest noch andere Regionen.

    Freue mich immer wieder auf deine Beiträge und lese sie mit “Genuss”…

    Schöne Woche und liebe Grüße aus der Oststeiermark!
    Stefanie

Hinterlasse eine Antwort