Unsere Halloweenoutfits

Als Maik und ich am Donnerstag zu einer Halloween-Party eingeladen wurden, musste ein schnelles Kostüm her. Wir wollte nicht wie jedes Jahr als (Un)Tote gehen (weißes Gesicht, toupierte Haare, schwarze Sachen). So ließen wir uns von etwas inspirieren, das wir im Herbst besonders gerne mögen und verkleideten uns als: Kürbisse. Maik nähte einen Stängel aus grünem Filz an seine Mütze und mit schwarzem Filz ein Kürbisgesicht auf sein orangefarbenes Shirt. Ich trug ein orange-grünes Outfit und schminkte mich abends auch im Gesicht als Kürbisdame.

Stirnband, Mantel – 24 Colours
Rucksack – Gusti Leder
Schal – Beck Söndergaard
T-Shirt – secondhand
Uhr – c/o Valmano
Armband – ein Geburtstagsgeschenk (von pikfine)
Rock – Modcloth
Strumpfhose – H&M, selbst umgefärbt
Booties – MARC

Unsere Outfits erforderten zwar etwas mehr Erklärung (ich zeigte dann einfach immer auf meine Kürbisbrosche), aber wir fühlten uns sehr wohl darin. Neidisch war ich einzig und allein auf eine tolle mexikanisch inspirierte Día de los Muertos-Verkleidung – diese Idee speichere ich mir fürs nächste Jahr.

Zur Feier des Tages gab es Pumpkin Spice Latte (nicht schlechter als unser selbstgemachter) und Karottenkuchen bei Starbucks.

Habt ihr Halloween gefeiert und euch verkleidet? Mich würde interessieren, als was ihr gegangen seid!

Alles Liebe,

Werbung/Sponsoring:
c/o = Dieses Teil wurde mir von der jeweiligen Firma kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei der Auswahl der Partnerfirmen und Kleidungsstücke bzw. Accessoires lasse ich mich zu 100% von meinem eigenen Geschmack leiten und suche mir nur Sachen aus, die ich mir auch selbst gekauft hätte.

Kommentare

    • Laura sagt:

      Sehr interessant! Ich finde Starbucks vor allem auch auch komplett überteuert, bin auch nur hingegangen, um zu überprüfen, dass mein eigener Sirup genauso gut schmeckt. (: Die Aktion ist eine lustige Idee, hat das schon wer gemacht?

Hinterlasse eine Antwort