Lieblingsoutfit: Mit all meinen Farben

Das Kleid, das ich gestern trug, um mit lieben Freundinnen frühstücken zu gehen und mit Maik raus aufs Land zu fahren, ist bestimmt schon einhundert Jahre alt. Ich fand es in der alten Weißwäsche-Kiste meiner Oma (die hier übrigens fleißig mitliest – Huhu!). Es musste an ein paar Stellen geflickt werden und brauchte neue Knöpfe. Kein Problem – dachte ich. Und brauchte natürlich Jahre, um es endlich umzuarbeiten. Letzte Woche entdeckte ich das Kleid wieder, identifizierte es als perfektes Sommerkleid und nahm mir endlich die Zeit, ihm neues Leben einzuhauchen!

Das wunderbare an zarten weißen Sommerkleidern mit ein wenig Spitze ist, dass eine perfekte Leinwand für bunte Accessoires bilden ohne langweilig zu wirken. Kleiner Tipp: ein zartes Unterkleid (meines ist von Intimissimi) verhindert, dass die Unterwäsche durchscheint. Zu meinem Kleid kombinierte ich den bunten Blumenkranz, den ich vor ein paar Wochen beim Gartenfest gebastelt habe.

Ich muss sagen, dass ich die Mode in diesem Sommer zum ersten Mal seit Ewigkeiten ganz wunderschön finde! Die 70er, die ich einfach liebe, sind superangesagt und ich sehe täglich Frauen in wunderbaren Latzhosen und Spitzenkleidern und Jumpsuits und mit Blumen im Haar. Dass ich das noch erleben darf!!!

Blumenkranz – selbstgemacht (DIY)
Kleid – wiederbel(i)ebt, secondhand von meiner Oma
Kette – 24 Colours
Armbänder – selbstgemacht & geschenkt bekommen
Tasche – Peccato Fashion Store
Sandalen – Boden*

Nachdem wir diese Fotos gemacht hatten, holten wir unser senfgelbes Schwalbe-Moped aus der Garage und drehten eine Runde durch die Felder. Ein Bad im Waldsee war die perfekte Erfrischung bei nahezu 30 Grad! Ich bin so dankbar für diese kleinen Wochenend-Flüchte aus der Stadt, denn so sehr ich Leipzig und all die Möglichkeiten hier auch liebe: manchmal muss man einfach den Kopf freibekommen und einmal kräftig durchatmen! Und dafür ist die Landluft doch perfekt, oder?

Ich hoffe, ihr hattet auch ein tolles Wochenende! Wenn ihr mir davon erzählen mögt, würde ich mich sehr freuen!

Eure

Werbung/Sponsoring:
*= Affiliate Link: Wenn ihr auf diesen Link klickt oder etwas darüber kauft, erhalte ich prozentual eine kleine Vergütung.

Kommentare

  1. Larissa sagt:

    Liebe Laura,

    wie wunderschön das/du aussieh(s)t! Vor allem das Sprungfoto gefällt mir!
    Ich bin schon ewig auf der Suche nach einem weißen Spitzen-Sommerkleid, habe aber bisher noch nichts gefunden, das meinen Vorstellungen entspricht. Vielleicht muss ich auch mal bei meiner Oma “shoppen” gehen ;-)

    Und ja, ich finde auch, dass es nichts Besseres gibt, als sich in die Natur zu flüchten und dort so richtig aufzutanken. So erhole ich mich auch am besten, bevor es dann wieder in den Arbeitsalltag geht.

    Liebste Grüße aus Düsseldorf!
    Larissa

    • Laura sagt:

      Liebe Larissa,

      bei der Oma “shoppen” zu gehen ist ja eh das Tollste und noch dazu gratis & nachhaltig (: Und ich freue mich, dass du nachfühlen kannst, was ich meine… So sind die Akkus zum Wochenstart wieder aufgetankt!

      Alles Liebe für dich,
      Laura

  2. julia sagt:

    sehr hübsch :) so ein kleidungsstück mit geschichte ist immer etwas ganz besonderes…

    “dass ich das noch erleben darf!” – das klingt so als wärst du furchtbar alt und die 70er schon schrecklich lange her :D aber ich find’s auch schön zu sehen…

    • Laura sagt:

      Haha, das war auch eher spaßig gemeint (: Aber die Liebe für die 60er & 70er trage ich tatsächlich seit Jahren an & in mir und freue mich daher riesig, dass nun auch andere meine Liebe teilen – und wenn es nur für einen Sommer ist (; Und ich danke dir ganz lieb! (:

  3. ella sagt:

    Das ist ein wunderschönes Sommeroutfit. Ich habe noch einen uralten Baumwollvorhang mit Spitze, der wartet auch schon seit Jahren auf ein SommerkleidUpcycling …
    LG ella

    • Laura sagt:

      Danke dir, liebe Ella! (: Oh, das klingt auch nach einer tollen Idee! Das Kleid würde ich zu gerne sehen, wenn es fertig ist (:

      Alles Liebe,
      Laura

  4. Christiane sagt:

    Was für ein schönes Kleid mit so einer wunderbaren Geschichte!!!
    Und das coolste ist ja, dass deine Oma hier auch mitliest! Das finde ich so toll :)
    Die Fotos im Kornfeld gefallen mir wieder sehr und ich brauche auch regelmäßig Auftank-Ausflüge in die Natur!
    Liebe Grüße
    Christiane

    • Laura sagt:

      Danke dir, liebe Christiane! (:

      Ich find’ das auch supercool – und soll ich dir was sagen: auf dem Tablet!!! Die coolste Oma aller Zeiten :D

      Auftank-Ausflüge sind so wunderbar… (:

      Alles Liebe,
      Laura

  5. Stefanie sagt:

    In den Secondhand Shops in Stockholm, wo wir letzte Woche waren, bekam ich wieder von Neuem Lust, alte Sachen zu kaufen und sie so herzurichten, dass ich sie mag. Dieses weisse Kleid, das du trägst, würde mir auch so gut gefallen. Und dass es mal deiner Oma gehört hat, ist gleich doppelt toll!

    • Laura sagt:

      Liebe Stefanie,

      ach ja, in Stockholm gibt es auch so tolle Secondhandshops! Über die Jahre habe ich leider zu oft gedacht “Du müsstest nur das oder das ändern…” und dann hat sich ganz viel angesammelt.. Jetzt kaufe ich die Sachen nur noch, wenn ich direkt Zeit habe, sie zu ändern.

      Ja, ich glaube sogar, meine Uroma hat es als Unterkleid getragen (:

      Alles Liebe,
      Laura

  6. Vivien sagt:

    Was für ein schönes Kleid! Ich liebe, zarte weiße Sommerkleider. Ich habe einen Rock, ganz ähnlich in dem Stil. Auf den Rock hat mich letztens erst eine ältere Dame angesprochen, sie früher einmal einen Unterrock in der Art. :-D Ich liebe Dinge mit Geschichte.
    PS: Deine Bilder sind wirklich sehr schön.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße, Vivien

Hinterlasse eine Antwort