Favourite Fashion Show – Die Modenschau

Nachdem ich ein wenig über den Markt geschlendert war und mich durch die Candy Bar gekostet hatte (zu lesen in meinem ersten Post), begann am Abend endlich die eigentliche Modenschau, auf die ich mich schon sehr gefreut hatte. Noch fix ein Foto der tollen Organisatorinnen Steffi von Kiss & Tell und Sarah Muehl gemacht – und los ging es!

Die ersten Outfits zeigte der Laden La Kitscherie, der im Herbst seine Pforten in Leipzig öffnet. Große Musterliebe!

Dann waren einige Entwürfe vom Streetfashion-Label Eisbörg an der Reihe. Die Mädels konnte ich noch während meiner Zeit in Schneeberg persönlich kennenlernen und freue mich daher immer wieder, ihren Weg ein wenig verfolgen zu dürfen. Perfekte Ergänzung zu den grafischen Entwürfen: die geometrischen Schmuckstücke von FlamingoCat aus Leipzig.

Auch die Designschule Leipzig zeigte zwei Kollektionen. Wenngleich ich den Rahmen für eine solche Präsentation weniger passend fand – schade auch, dass man nichts über die Inspiration oder Hintergründe der eher experimentellen Modelle erfuhr – freute ich mich über ein paar unkonventionellere Outfits und mochte den folkloristischen Touch der Entwürfe.

Diese zwei Entwürfe von Samtkind gefielen mir besonders gut, denn sie vermittelten sofort ein Gefühl von Leichtigkeit und Sommer.

Designerin Anne Kämpfe von Gracy Q präsentierte im Anschluss ihre vintage-inspirierte Sommerkollektion, die sofort an die französische Riviera denken ließ. Die “Models” Vicky von Vintagemädchen und die Burlesque-Tänzerin Mama Ulita passten natürlich perfekt in ihre weiblichen Entwürfe.

Einen schönen Kontrast bildete die moderne Abendmode von Katrin Eulenstein, ergänzt von ebenfalls handgefertigten CHELLERI-Schmuckstücken. Das rechte Outfit mochte ich besonders gern.

Ein besonderes Highlight war für mich, als sich der DJ The Road Up North ebenfalls als Model entpuppte – und zwar für die beiden Labels Megalomania und Ari Fuchs. Sehr, sehr cool!

Wie ihr schon an der Menge der Fotos seht, waren die Entwürfe von Ari Fuchs mein absoluter Favorit an diesem Abend. So farbenfroh und cool und unkonventionell. Ich liebe alle Teile!

Im Anschluss ging es noch ins eigentliche Panometer, um einen Blick auf das Great Barrier Reef-Panorama zu werfen – ein atemberaubender Anblick, der uns hoffentlich auch in echt noch lange erhalten bleiben wird! Danke an die Organisatorinnen für einen wunderschönen und abwechslungsreichen Sommerabend, der mir sicher noch eine Weile im Gedächtnis bleiben wird <3

Eure

Hinterlasse eine Antwort