Pretty Places: Langeoog im Herbst <3

Ihr Lieben,

ich dachte mir, ich mache mal eine Pause. Nicht mit dem Bloggen, denn ich habe schon so einige Ideen, wie wir’s uns in der Vorweihnachtszeit hier auf dem Blog richtig schön machen können. Nein, ich möchte lediglich die weiteren Roadtrip-Posts ein wenig aufschieben. Ich glaube, die wenigsten von uns möchten in der gemütlichen Zeit bis Weihnachten, in der die Natur sich langsam auf den Winter einstellt und die Blätter von den Bäumen fallen, Fotos vom sommerlichen Kalifornien, von Stränden und Nationalparks und blauem Himmel sehen.

Ich möchte diese Bilder (und ein kleines Video!) auf jeden Fall mit euch teilen, habe mir aber überlegt, bis Januar damit zu warten. Denn in der grauen Zeit nach Weihnachten kann die eine oder andere Aufmunterung in Form von sonnigen Urlaubsfotos, die vielleicht Vorfreude auf den eigenen Urlaub wecken, nicht schaden…

Wenn ihr also nichts dagegen habt, reisen wir heute mal auf die herbstliche Insel Langeoog, wo Maik und ich das lange Wochenende rund um den Tag der deutschen Einheit verbrachten. Sehr passend, wenn man es bedenkt, denn vor der Wiedervereinigung wäre für uns als Ostkinder eine Reise an die Nordsee undenkbar gewesen.

Maik schenkte mir das lange Wochenende an der Nordsee zum Geburtstag und ich freute mich riesig darauf, die Erinnerungen aus unseren Flitterwochen wieder aufzufrischen. Und – was soll ich sagen? Die Insel zeigte sich auch dieses Mal von ihrer besten Seite <3

Meine Oma wunderte sich sehr über uns, als sie von unseren Reiseplänen hörte. Aber, liebe Oma, ich kann dir und allen meinen Leserinnen versichern: Langeoog ist auch im Herbst eine wunderbare Idee! Allein die Fährfahrt ist immer ein besonderes Erlebnis, aber es gibt noch so viel mehr zu entdecken.

Man muss gar nicht lange überlegen, was man unternimmt, denn es liegt eigentlich auf der Hand:

♥ eine laaaange Teezeit in einem der vielen urgemütlichen Cafés genießen

♥ dazu den leckersten Kuchen probieren, den man in der Auslage entdecken kann

♥ die Insel per Fahrrad erkunden, vorzugsweise auf einem Tandem

♥ in der Sauna und im Schwimmbad die Seele baumeln lassen

♥ einfach mal im Bett bleiben und ein Buch lesen

♥ bei einem langen Strandspaziergang ordentlich durchpusten lassen

♥ durch die süßen kleinen Läden bummeln und ein paar ganz besondere Souvenirs entdecken

Wir hatten jedenfalls – wie auch schon beim letzten Mal – eine wunderbare Zeit auf der Insel und fühlten uns nach nur drei Tagen vollkommen glücklich und erholt.

Den Ring fand ich übrigens in einem der oben genannten süßen kleinen Läden direkt im Zentrum, in der Inselgoldschmiede & Schmuggelkiste.

Ein Wochenende auf Langeoog wäre natürlich nicht komplett ohne einen Besuch des kleinen, zuckersüßen Standesamtes, bei dem individuell für jedes Brautpaar ein Pflasterstein mit den Initialen in den Gehweg eingelassen wird. Den von Katja und ihrem Mann entdeckten wir leider nicht, ich konnte mir aber nur zu gut vorstellen, wie sie das Standesamt freudestrahlend verließen.

Ich hoffe, mein kleiner Bericht hat euch gefallen und wünsche euch einen wunderbaren Start in diese Woche, an deren Ende schon der erste Advent wartet. Wie verrückt das ist!

Eure

Kommentare

  1. Lu sagt:

    Liebe Laura,

    super schöne Fotos, all die Farben, die Natur und Dein super Herbst-Look!

    Schön, dass Ihr eine tolle Zeit hattet und ich freue mich auf die Fotos im Januar! :)

    Liebe Grüße
    Lu

    • Laura sagt:

      So schön, hier von dir zu lesen, meine liebe Lu! <3 Tausend Dank für deine lieben Worte – und voll schön, dass du dich auf die Roadtrip-Posts freust (:

      Ich drücke dich!
      Deine Laura

  2. Nora sagt:

    Hach, danke für dein kleinen Gedankenausflug am Morgen! Ich war zwar noch nie auf Langeoog, aber dafür ein paar Mal auf Spiekeroog und hatte beim Lesen sofort schöne Erinnerungen an den laaaangen weißen Strand, das entspannte Inseltreiben und ganz viel Nichts tun. :)

    Liebe Grüße,
    Nora

  3. Rheinhessenliebe sagt:

    Vielen Dank für deinen wunderschönen Beitrag über Langeoog – die Bilder sind auch richtig toll geworden!
    Ich war bisher noch nie auf Langeoog, sollte ich wohl mal ändern :-) Ich kann dir Föhr, Sylt und Amrum noch empfehlen!

    Liebe Grüße
    Kristin

Hinterlasse eine Antwort