Lieblingsoutfit: Mexikanisches Kleid wird zum Top

Ich freue mich so, ihr Lieben, denn vergangene Woche habe ich mein neues Nähbuch abgegeben! Bald kann ich euch mehr verraten, aber so viel sei schonmal gesagt: es war wieder ganz viel Arbeit, die sich aber auf jeden Fall ausgezahlt hat. Ich bin total gespannt aufs Resultat.

Nun, da ich wieder ein wenig mehr Freizeit habe, kann ich euch hier auch wieder öfter meine Outfits, Inspirationen und selbstgenähten Teile präsentieren und darauf freue ich mich jetzt schon!

Den Anfang macht dieses mexikanische Top, das im Rahmen meines Kleiderschrank-Makeovers mit ein paar Stichen einen ganz neuen Look bekam. Es war nämlich vorher ein Kleid – das ich aber leider nie trug!

Kennt ihr das, wenn man ein schlechtes Gewissen hat, ein schönes Teil umzuarbeiten, weil man Angst hat, es irgendwie zu versauen? So ging es mir auch bei diesem Kleid. Aber dann dachte ich mir: Ich trage es ohnehin nie – was soll also schief gehen? Tatsächlich liebe ich es als Top noch ein bisschen mehr und habe nun ein universelles Teil, das wunderbar zu Jeans und Shorts passt.

Sonnenbrille – H&M vor ein paar Jahren
Kette – selbstgemacht
Top, Jeanshemd, Gürtel, Booties – secondhand
Jeans – Long Tall Sally
Strickmantel – Selected Femme
Tasche – Gusti Ledertaschen

Ist es nicht schön, dass es endlich nicht mehr zu kalt für solche Looks ist? Dieses Outfit trug ich vor zwei Wochen, um mit unserer Schwalbe einen kleinen Ausflug zur Eisdiele zu unternehmen. Ich hoffe, ihr genießt den Frühling auch in vollen Zügen!

Eure

Kommentare

  1. Leni sagt:

    Oh, das Outfit ist aber hübsch!
    Ich hätte mich vermutlich gar nicht getraut etwas umzunähen, aber ich bin da auch nicht so bewandert drin. Das Gefühl kenne ich aber von diversen Destroyed Jeans Projekten :D Dafür ist es dann später aber umso schöner, wenn es auch wirklich gut aussieht später. Und ich finde das tut dein Top :)
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

    • Laura sagt:

      Liebe Leni,

      danke dir für deine lieben Worte! Hihi ja, ich habe auch eine Weile gezögert, aber am Ende war es die richtige Entscheidung (: Wie meistens!

      Alles Liebe,
      Laura

  2. Jenny sagt:

    Das Oberteil ist soooo schön! Perfekt für den Sommer! Ich habe heute auch meine ganzen Pullis weggepackt, nachdem es die letzten Wochen doch nochmal richtig kalt war hier in Stuttgart. Dafür durften die ganzen Shirts wieder in den Schrank einziehen. Fühlt sich wirklich toll an und macht Lust auf neue Outfits. :D

    Das mit dem Upcycling-Zögern kenne ich nur zu gut. Aber ich denke dann immer das Gleiche wie du: man kann ja quasi nichts verlieren, wenn etwas schief geht. ;)

    • Laura sagt:

      Liebe Jenny,

      ich danke dir! Ja, hier war es auch nochmal richtig kalt die letzten Wochen, aber nun scheint endlich der Frühling da zu sein, yay! (: Da muss ich auch mal noch meine leichten Sachen raussuchen. Hach, was liebe ich den Wechsel der Jahreszeiten!

      Genau, da hast du recht! Und es zeigt sich ja immer wieder, dass sich ein wenig Mut lohnt!

      Alles Liebe,
      Laura

Hinterlasse einen Kommentar zu Laura Antworten abbrechen