DIY-Tutorial: Kürbisbrosche für Halloween.

Wer mich kennt, weiß, dass ich Broschen liebe – mehr sogar als Ohrringe und Ketten und jeden anderen Schmuck. Warum? Mit Broschen kann man nicht nur Blusen oder Cardigans aufpeppen, sondern auch das Revers des Wintermantels oder die liebste Mütze verschönern. Und wenn man Lust auf etwas anderes hat, ist die Brosche im Handumdrehen entfernt. Halloween nahm ich zum Anlass, um eine Kürbisbrosche aus Filz zu basteln.

Du brauchst:
- dicken, festen Bastelfilz für die Rückseite (dunkelbraun oder olivgrün)
- dünneren Filz für die Oberseite (kürbisorange)
- Nähgarn (ich habe goldenes verwendet)
- dickes Stickgarn in grün
- eine Nadel
- eine Schere
- eine Broschennadel
(und am besten eine Nähmaschine sowie eine Heißklebepistole)

Drucke diese Vorlage aus (dies ist die Originalgröße, du darfst also nicht “An Seite anpassen” beim Drucken auswählen) oder zeichne dir eine eigene. Mein Kürbis ist etwa 7×7 cm groß.

Schneide den Kürbis aus dem dünneren Filz aus.

Lege den augeschnittenen Kürbis auf den kräftigen Filz und schneide diesen so zu, dass er rundherum etwa 5 mm größer ist.

Übertrage mit einem Bleistift die Linien von der Vorlage auf den dünneren Filz. Anschließend nähst du mit kleinen Stichen – entweder mit der Nähmaschine oder von Hand – zuerst einmal rund um den Stiel. Dann beginnst du immer am Stiel und nähst entlang der Linien, die du vorher aufgezeichnet hast. Ich habe mir die Linien nicht aufgezeichnet, sondern diese einfach “frei Schnauze” der Kürbisform folgend aufgenäht.

Mit Plattstichen und kräftigem grünen Stickgarn “füllst” du nun den Kürbisstiel. Anschließend wird mit der Heißklebepistole noch eine Broschennadel auf der Rückseite angeklebt (kann alternativ auch angenäht werden) - fertig ist das perfekte Halloween-Accessoire!

Kommentare

  1. eni sagt:

    boah laura…die ist genial!!!
    total schön!!!
    ich glaub so eine brauch ich auch!!!;D

    hab einen wundertollen und hoffentlich sonnigen nachmittag!!!

    liebgruss
    eni

Hinterlasse eine Antwort