Das neue Mädchen.

Ich bin zur Zeit ganz verrückt nach der Serie “New Girl”, die jeden Mittwoch um 21.15 auf Pro7 läuft. Das liegt nicht allein daran, dass “New Girl” verdammt witzig ist, sondern vor allem daran, dass Jess (Zooey Deschanel) einen total süßen Stil hat, den ich sehr inspirierend finde.

Was man sich von Jess abschauen kann:

1. Verrückte Muster wirken am besten, wenn man sie zu unifarbenen Teilen trägt. Basic-Muster wie Streifen und Punkte in ähnlichen Farbstellungen kann man problemlos miteinander kombinieren. Sobald die Muster (zum Beispiel auf Kleidern und Röcken) aber komplizierter und großflächiger sind, wirkt es oft besser, wenn man einfarbige Cardigans oder Shirts dazu trägt. Jess greift dabei gern eine Farbe des Musters auf – etwas, das auch ich gerne mache, damit das Outfit nicht zu unruhig wird.

2. Es kann toll aussehen, verschiedene Töne einer Farbe miteinander zu kombinieren. Jess mag es farbenfroh, aber nicht zu verrückt, da sie als Lehrerin arbeitet. Deshalb trägt sie oft Farben zusammen, die zur gleichen Farbfamilie gehören, zum Beispiel verschiedene Grün- oder Blautöne.

3. Süße Accessoires machen ein alltägliches Outfit besonders. Wenn Jess ausgeht, trägt sie oft schöne Accessoires wie Haarreifen oder schmale Gürtel in passenden Farben. Auch ihre Schuhe sind immer farblich auf den Look abgestimmt. So werden ihre Outfits durch die Accessoires betont, aber nicht übertrumpft. Gefällt mir!

Ihr Zimmer finde ich übrigens auch total zauberhaft…

Kommentare

  1. stephani sagt:

    ich hab ein paar folgen gesehen & bin leider irgendwie enttäuscht, hat mich leider nicht wirklich packen können.
    was aber nichts daran ändert, dass zooey deschanel einfach sehr entzückend ist & bleibt. & jess erinenrt schon ein bisschen an chuck aus “pushing daisies”, oder?

    liebe grüße, stephani

  2. ideenkind sagt:

    New Girl ist einfach spitze und verbreitet bei mir sofort gute Laune. Mittwoch ist mein Lieblingstag!
    Muster sind nicht so meins, aber dank deiner Beoabachtungsgabe werde ich mal verschiedene Farbnuancen-Kombis ausprobieren.

    LG, Sabrina

Hinterlasse eine Antwort