Mitbringselei

Ich muss zugeben, dass ich Urlaubsmitbringsel liebe – vor allem, wenn es schöne Fundstücke von Märkten oder aus Secondhandläden sind. Bei dem tollen Berlinwochenende wanderte beides in meine Tasche – und dazu noch eine handgemachte Mütze von Lu und gelber Sommernagellack! Besser geht’s gar nicht, oder?

Der wunderschöne Stoff ist von Humana, die Eulen(uhr!)kette fand ich auf dem Markt am Maybachufer.

Die wunderschöne Mütze entdeckte ich bei Lu und musste sie einfach haben! Ich freue mich ohnehin schon riesig auf den Herbst und nun habe ich noch einen Grund mehr…

Auch meine Strohtaschensammlung wächst stetig! Das gelbe Täschchen fand ich ebenfalls bei Humana.

Verratet ihr mir, was ihr euch am liebsten aus dem Urlaub mitbringt? Das würde mich wirklich interessieren!

Alles Liebe,

Kommentare

  1. Jule sagt:

    Den gelben Nagellack hab ich auch! der ist sehr toll, aber man muss ihn zweimal auftragen. Ich bringe mir auch oft Lacks aus anderen Städten mit und taufe sie dann zB “Berlin-Lila” Und dann hab ich natürlich auch noch die London-Lippenpomade =) Weißt du noch?

    • Laura sagt:

      Ich habe ihn gestern ausprobiert und habe ihn auch zwei Mal aufgetragen, aber er hat trotzdem nur einen Tag gehalten… ): Naja, aber die Farbe ist toll! Ja, ich erinnere mich, ein Apfel war’s, oder? Ich erinnere mich gerne an den Urlaub, Jule! War eine tolle Zeit…

  2. yoojin sagt:

    Ich bring mir am Liebsten irgendwas Regionales aus der Gegend mit, aber am Liebsten natürlich etwas, was lange hält und nicht gleich weg ist (wie bei Essen). :) Und das ist doch ziemlich unterschiedlich, aber meine Favoriten sind Taschen/Schmuck, Klamotten und etwas für die Küche (gerne Kräuterdöschen o.ä.).

    Liebe Grüße, Yoojin

    • Laura sagt:

      Die Sachen stehen bei mir auch hoch im Kurs! (: Obwohl ich zugegebenermaßen auch nichts gegen Mitbringsel zum Aufessen habe… (;

      Alles Liebe,
      Laura

  3. Lina sagt:

    Ich bringe mir gerne Tassen mit, wenn ich dann zuhause daraus trinke, denke ich immer wieder an die schöne Zeit, die ich dort hatte (z.B. die weiße getöpferte aus Salamanca vom Sprachkurs, die gepunktete Greengate-Tasse aus Köln, wo ich zum Auswahltest zur Buchbinderausbildung war, die grüne getöpferte vom Kunsthandwerkermarkt in Leipzig, die, die ich zum Abschluss meines Praktikums geschenkt bekommen habe etc….). Außerdem liebe ich es, Ohrringe mitzubringen, auch die haben für mich einen hohen Erinnerungswert :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Lina

  4. mona sagt:

    Ich kaufe am liebsten Sachen für die Wohnung, denn im Urlaub schaut man ja bekanntlich nicht so auf den Kaufpreis und gönnt sich auch mal Dinge, die man sonst nicht kauft. Und immer, wenn man sie sieht, erinnert man sich an den Urlaub!

  5. Katinka sagt:

    Da hast du dir wirklich schöne Sachen mitgebracht. Besonders begeistert bin ich von der Mütze, hat Lu die selbst gemacht? Wenn ja, Kompliment! Und sie steht dir auch super.
    Lg, Katinka

  6. Lu sagt:

    Uhhhhh, die Mütze steht Dir fantastisch und das Portraitfoto von Dir mit Mütze ist wunderschön!!!! :) <3 Hach, und an dem Stoff kann ich mich eh nicht satt sehen. :)
    Knutscha!

  7. Silke sagt:

    Ja, die Mütze steht dir sehr gut. Ist sie gestrickt oder gehäkelt? In einer meiner vielen uralten ” Modischen Maschen” ist so eine Mütze zum häkeln. Da muss ich direkt mal stöbern gehen. Ich freue mich auch auf den Herbst. Ich mag die Farben der Bäume und den Geruch des Laubes. Ausserdem hab ich im Herbst Geburtstag.
    Viele Grüsse von Silke

    • Laura sagt:

      Dankeschön! Die Mütze ist gehäkelt, hat Lu gemacht. (: Ich freue mich auch riesig auf den Herbst – aus den selben Gründen wie du (mein Geburtstag ist im Oktober)!

      Alles Liebe,
      Laura

  8. porcelinablue sagt:

    Ich bring aus andern Ländern immer Essen mit. Konserven, Nudelsorten, Süßigkeiten… die es hier nicht gibt. Wenn man wieder zu Hause ist, kann man dann ein Willkommen-zu-Hause- und Abschied-vom-Urlaub-Essen mit den leckeren Sachen veranstalten.

  9. Marie sagt:

    Ich habe schon vor vielen Jahren angefangen, mich im Urlaub nach Weihnachtsgeschenken umzuschauen. In manchen Jahren kaufe ich so en passant ganz entspannt alle Geschenke und brauche mich in der dunklen Jahreszeit zwischen zwei Erkältungen nicht auf die Suche machen. In anderen Jahren finde ich nur Kleinigkeiten, die eher ein “Dazu” darstellen als ein Geschenk an sich… Aber gerade, wenn man Bücher oder CDs verschenkt, ist ein besonderes “Dazu” sehr schön und macht es persönlich.

    • Laura sagt:

      Das ist so eine gute Idee, ehrlich! Da erspart man sich eine Menge Stress und findet noch dazu viel individuellere Sachen. Das Einzige, was ich mich frage, ist: merken die Leute dann manchmal, dass du die Sachen aus dem Sommerurlaub mitgebracht hast? Und finden sie es vielleicht komisch, dass sie schon so lange irgendwo “gelagert” wurden?

      • Marie sagt:

        Hm, gute Frage.Da ich nichts Essbares verschenke, ist es unproblematisch. Und ob der schöne Schmuck nun aus Frankreich oder Hamburg stammt, ist eigentlich egal – manche finden es sogar besonders wertvoll, etwas geschenkt zu bekommen, was man NICHT in der eigenen Stadt findet. Aber im Endeffekt fragen die meisten gar nicht so genau nach, dass ich die “Vorgeschichte” erzähle… Da die Geschenke Fundstücke sind, die mir unterwegs ins Auge springen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie ein halbes Jahr später im Winter öde und “out” wirken, auch sehr unwahrscheinlich. Ich spare mir damit einfach das verkrampfte Nachdenken vor Weihnachten – und wenn ich im Urlaub nichts oder nur Kleinigkeiten finde (so wie dieses Jahr), ist es auch okay. Schließlich will ich keinen Urlaubsstress statt Weihnachtsstress… (-:

        • Laura sagt:

          Danke für deine ausführliche Antwort! Ich kaufe im Allgemeinen immer mal so Dinge, die man gut verschenken könnte, wenn ich irgendwas entdecke. Jetzt im Urlaub fand ich z.B. ein paar witzige Abwaschschwämme in Bart-Form, die kommen nun in meine Geschenkereserve. (: Aber du hast recht, in Urlaubsstress sollte das ganze nicht ausarten!

  10. Goldengelchen sagt:

    Ich finde die Mütze ist wie für dich gemacht – das ist doch (eine) deine(r) Farbe(n).
    Ich selbst bringe mir gerne Tassen und Magnete mit. Wobei ich da mittlerweile langsam ein Platzproblem bekomme.
    Und da meine Mutter Kulis sammelt, werden die auch immer fleißig eingekauft. 8 Kulis aus dem Rügen-Berlin-Urlaub, jetzt führe ich die Kuli-Liste als Mitbringerin an, hihi :)
    Liebe Grüße

    • Laura sagt:

      Dankeschön! Mit der Farbe hast du vollkommen recht! Ich liebe sie auch sehr. (:

      Die Mutter meines Freundes sammelt auch Kulis, da haben wir jetzt auf Bornholm auch wieder zugeschlagen. (;

Hinterlasse eine Antwort