Ei ei ei.

Das letzte Wochenende war mal wieder wunderschön und wurde von uns unter anderem dazu genutzt, einige Ostervorbereitungen zu treffen – also Eier zu färben (dieses Jahr nur mit Naturfarben) und anzumalen und die Wohnung zu dekorieren. Am Sonntag schlenderten wir außerdem eine Runde über den Flohmarkt. Dort fand ich neben anderen wirklich netten Dingen ein tolles Buch über selbstgemachte Kindersachen, aus dem ich euch gleich einige Ausschnitte zeigen muss!

Eier färben mit Naturfarben – So geht’s:

Auf einer Lage Küchenpapier „Färbemittel“ auslegen (in meinem Fall Bärlauch, besser aber Zwiebelschalen, Spinat…). Anschließend Ei darin einwickeln. Enden mit Zwirn zubinden. Das Ganze für ca. 8 Minuten kochen und danach noch ein wenig im heißen Wasser liegen lassen. Anschließend auspacken – und entweder freuen, weil es super aussieht (wie bei meinem Zwiebel-Ei – das hat so einen Batikeffekt) oder nicht (Bärlauch eignet sich offenbar nicht zum Färben).

Man stelle sich den Duft vor, der von gekochtem Bärlauch und gekochter Zwiebel ausgeht…

Links: Bärlauch-Ei, rechts: Zwiebel-Ei.

Aus „Kindersachen Selbermachen“:

Ich glaube, Rucksäcke sind „the next big thing“.

Eine tolle Idee, um Stoffreste aufzubrauchen – in Streifen schneiden und damit was Schönes häkeln!

9 thoughts on “Ei ei ei.

  1. Ein paar der Kindersachen kenne ich aus meinen alten Handarbeitsbüchern, scheint in vielen Fällen oft das Gleich drin zu stehen, nur mit anderem Einband :) Die Stickmotive find ich toll.

    Ich wünsche dir eine frohe Osterzeit.
    Liebste Grüße, Niki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.