Pretty Places: Stockholm (Tag 1/2)

Nachdem ich die große Präsentation gestern erfolgreich hinter mich gebracht habe, bleiben mir nun noch knapp zwei Wochen, um meine Kollektion fertigzustellen und zudem eine Ausarbeitung zu schreiben, in der ich all meine Designentscheidungen ausführlichst erklären muss. Dennoch nahm ich mir heute die Zeit, all unsere Stockholmbilder noch einmal durchzusehen und das letzte Wochenende Revue passieren zu lassen. Die zwei Tage, die wir effektiv in Stockholm hatten, vergingen wirklich wie im Flug, steckten aber voller schöner Momente, die ich gerne mit euch teilen möchte. Beginnen wir mit dem ersten Tag…

Nach unserer Ankunft drehten wir Freitagabend noch eine kleine Runde durch Stockholm und bewunderten all die schönen alten Gebäude und Skulpturen, die am Wegesrand darauf warten, entdeckt zu werden. Außerdem statteten wir dem Happy Socks-Laden einen Besuch ab – bei all den tollen bunten Socken und Strumpfhosen fiel die Wahl nicht leicht… Am Ende entschieden wir uns für Socken mit dem gleichen Muster, aber in unterschiedlichen Farben – Partnerlook der etwas anderen Art! Meine neue Pünktchenstrumpfhose musste ich am nächsten Tag natürlich gleich ausführen.

Tag 1:

Nach einem Bummel entlang des Ufers erreichten wir schließlich die Insel Djurgården, wo für uns als Astrid-Lindgren-Fans ein Besuch in Junibacken natürlich auf dem Pflichtprogramm stand. Am besten gefiel mir das kunterbunte Restaurant mit den Hut-Lampen und rhombischen Tischen, durch welche die Tischreihen im Zickzack verliefen. Auch die Seilbahnfahrt durch Astrid Lindgrens bekannteste Geschichten war toll und rief Erinnerungen an Madita, Michel und Co. wach.

Das Vasamuseum war zur Zeit unseres Besuches leider geschlossen, aber zumindest bot diese Steinwand hinter dem Museum einen perfekten Hintergrund für meine neue Pünktchenstrumpfhose. Also mussten natürlich fix noch ein paar Outfitfotos gemacht werden! Meine Sneakers von Camper waren während unseres Urlaubs meine treuen Begleiter – wenn man den ganzen Tag durch eine riesige Stadt läuft, braucht man einfach bequeme Schuhe.

Anschließend statteten wir dem Freiluftmuseum Skansen einen Besuch ab, ein riesiger Park, in dem alte schwedische Holzhäuser und Menschen in typischen Trachten an vergangene Zeiten erinnern. Außerdem gibt es einen kleinen Tierpark mit Elchen, Wildschweinen und allem, was sonst noch so typisch ist für die nordische Tierwelt.

Nachdem wir beim Spaziergang durch den Park nicht nur stylische Menschen, sondern auch stylische Schweine bewundert hatten, ging es via Fähre nach Södermalm, wo noch ein kleiner Shoppingbummel auf dem Programm stand.

Nach erfolgreichem Shopping (Maik kaufte zwei Hosen, ich einen Hut!) ließen wir den Abend schließlich in warme Decken eingepackt auf der Terrasse des Veggie-Restaurants Hermans ausklingen und beobachteten große Fähren dabei, wie sie die Stadt verließen, während wir deren Charme noch einen ganzen weiteren Tag genießen durften.

Danke, dass ich den ersten Tag unseres Stockholm-Wochenendes mit euch teilen durfte! Nächste Woche berichte ich dann, was wir – ebenfalls inspiriert von euren Tipps – am zweiten Tag so alles unternommen haben.

Alles Liebe,

Kommentare

  1. Hanna sagt:

    Deine neue Strumpfhose steht dir FABELHAFT! Und tolle Bilder, ihr hattet ja richtig Glück mit dem sonnigen Wetter!

    • Laura sagt:

      Liebe Hanna,

      danke dir – ich mag sie auch furchtbar gern! (: Ja, es war zwar kalt, aber sonnig, da hatten wir echt Glück. (:

      Viele liebe Grüße,
      Laura

  2. Esther sagt:

    Liebe Laura,

    1. deine neue Strumpfhose ist echt schön! Steht dir sehr gut!

    2. Dieses Astrid Lindgren Haus hört sich total toll an! Ich liebe Astrid Lindgren!!! Da muss ich auch unbedingt mal hin!

    3. Eine Frage: Bist du Vegetarierin oder war es zufall,dass ihr in einem Veggie- Restaurant wart?

    viele liebe grüße!

    p.s. bitte lass ganz ganz bald den 2. teil kommen!!!

    • Laura sagt:

      Liebe Esther,

      danke für deinen lieben Kommentar! (: Junibacken war echt toll! Zuerst hat es ein wenig Überwindung gekostet, sich anzustellen, obwohl in der Schlange sonst nur Kinder mit ihren Eltern/Großeltern standen, aber es hat sich wirklich gelohnt. Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen! Und ja, ich bin Vegetarierin, mittlerweile schon seit über 10 Jahren. (:

      Viele liebe Grüße,
      Laura

    • Laura sagt:

      Liebe Fee,

      vielen Dank für das liebe Kompliment zur Strumpfhose! (: Und ja, es war ein erlebnisreicher Tag, aber ich liebe das im Urlaub – dann kommt einem die Zeit im Nachhinein viel länger vor. Aber natürlich nahmen wir uns auch Zeit für Pausen und ließen auch mal einfach die Seele baumeln. (:

      Viele liebe Grüße,
      Laura

  3. Marina sagt:

    Die Strumpfhose ist der Hammer!

    Und – ich wil auch wieder nach Stockholm. :(
    Das eine Mal war so extrem kurz, weil es nur ein Wochenendausflug von Helsinki mit der Fähre war.

    • Laura sagt:

      Liebe Marina,

      danke dir! Stockholm ist wirklich toll, da solltest du unbedingt nochmal hin. (:

      Liebe Grüße,
      Laura

  4. BettiBee sagt:

    Teil ruhig noch mehr Stockholm mit uns! Ich habe zwar meine fabelhaften Freunden zu verdanken, dass ich letzten Monat ein Wochenende in meiner “alten Studienheimat” verbringen konnte- aber neue Eindrücke freuen mich immer wieder! Ich muss zugeben- ich bin nie in Junibacken gewesen. Sollte vielleicht nächstes Jahr nachgeholt werden.

    Liebe Grüße
    Betti Bee

    • Laura sagt:

      Liebe Betti Bee,

      wenn du Astrid Lindgren magst, solltest du für den nächsten Besuch Junibacken auf jeden Fall auf deine Liste schreiben! (: Toll, dass du Freunde in Stockholm hast – ich bin neidisch!

      Viele liebe Grüße,
      Laura

Hinterlasse eine Antwort