Anziehen(d) herbstlich – Part 3/3.

Kleine Veränderung – großer Unterschied / Little change – big difference

Wenn man etwas Neues zur Herbstgarderobe hinzufügen möchte, muss es ja nicht immer gleich eine große Investition wie ein Mantel sein. Bei solchen Teilen lohnt es sich ohnehin, zu sparen und das Stück dann auch über Jahre hinweg zu tragen. Für kleine Veränderungen sind jedoch Accessoires perfekt – Mützen und Schals, Broschen und Gürtel, gern auch selbstgebastelt, -genäht oder -gestrickt (die H&M-Accessoires hat ja ohnehin jeder). Anleitungen findest du zum Beispiel in meinem Archiv, bei Brigitte online und Initivative Handarbeit. Wenn du keine Lust hast, selber aktiv zu werden, musst du auf handgemachte Unikate trotzdem nicht verzichten – schließlich gibt es Plattformen für Kreative wie Dawanda und Etsy und Läden wie Tschau Tschüssi.

Luckily, you don’t have to invest a lot of money when you feel like adding something new to your autumn wardrobe. When it comes to more expensive pieces like coats, it’s worth to save and buy something of a good quality that will be wearable for a long time anyway. For little changes, accessories are perfect – hats and scarves, brooches and belts, maybe even selfmade (everyone wears those H&M-accessories, right?). Lots of tutorials are to be found on the web or in my Archive. But if you have no time or patience to get crafty, you don’t have to despair: luckily, there are places like Dawanda, Etsy or Tschau Tschüssi in Leipzig.


v.l.n.r.: Celapiu, Sun Studio, Smil, Enna, Flight path designs

Auch immer hilfreich, wenn man sich fühlt, als hätte man überhaupt nichts Hübsches im Schrank: Lieblingsteile sichtbar machen! Ich trage meine Accessoires – selbstgemachte Ohrringe, Broschen vom Flohmarkt, verschiedenste Ketten – viel häufiger, seit ich sie jeden Tag sehe. Außerdem kann man so besser überblicken, was man hat und was zu einer bestimmten Kombination passen könnte. Hier findet ihr eine Anleitung für eine einfache, aber effektive Ohrringaufbewahrung. Es gibt jedoch noch mehr leicht umzusetzende Lösungen. Vor einiger Zeit habe ich beispielweise einen Rahmen mit Vintage-Stoff bespannt und nun dient dieser als Aufbewahrungsort für meine Broschen und Ohrringe und ist gleichzeitig schön dekorativ. Und in meinem Wohnheimzimmer habe ich eine einfache Korkpinnwand mit Schmuck dekoriert. Aber natürlich muss man sich nicht auf Schmuck beschränken: ein stabiler Nagel in der Wand zum Aufhängen deines Lieblingskleides samt Blümchenbügel, Gürtel oder Taschen an einer Hakenleiste im Flur… Lass deinen Ideen und deinem Kleiderschrank freien Lauf und du wirst sehen, wie viele tolle und inspirierende Sachen du eigentlich schon besitzt.

Always helpful when you feel like there’s nothing beautiful in your closet: making your favourite pieces visible! I wear my accessories – selfmade earrings, brooches from the flea market, different necklaces – more often since I see them every day. Like that, it’s much easier to overlook what you have or what could go with a certain ensemble. An easy, but effective way of storing your earrings is presented here. But there are more simple, but pretty solutions. Some time ago, I covered a big frame from Ikea with Vintage-fabric and put my earrings and brooches on it. And in my student dorm, a simple cork board serves as a storage for my gems. However, you don’t have to limit yourself to jewellery: a sturdy nail for your favourite dress and a flowery hanger, belts or bags on hooks in the hall way… Give your ideas and wardrobe full scope and you will see how many beautiful and inspiring things you actually own.

7 thoughts on “Anziehen(d) herbstlich – Part 3/3.

  1. Ähhh, falsch kopiert, das war mein Ergebnis aus der Wohnungssuche :D

    Jetzt nochmal: Du bist eine tolle Erfrischung neben all diesen Plastik-Primark-Schuh/Schlauchschal/Blogger-Mädchen, die es z.Z. gibt.

    Danke!

  2. Super Idee, das mit dem Sichtbarmachen – ich stolpere nämlich auch immer nur beim Aufräumen über all die tollen Sachen, die ich habe und viel zu selten trage … werde ich auf jeden Fall umsetzen!

  3. Deine Herbsttipps gefallen mir: fast jeden Tag bin ich reingeschaut und habe auf einen neuen Eintrag gehofft. :-) Ich sehe, dass du schon ins Wohnheim eingezogen bist: mich interessiert wie du dein Zimmer dort gestalten wirst. Wenn du mal ein paar Fotos mitteilen würdest, wäre ich dafür interessiert. Viel Erfolg beim Studiumanfang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.