Buchtipp: Rock’a’bella von Gretchen Hirsch

Vor einiger Zeit entdeckte ich das wunderbare Buch Rock’a’bella in einem Leipziger Buchladen und musste es sofort kaufen, weil es mir so gut gefiel. Das Tolle an dem Buch ist, dass man daraus sowohl als Nähanfänger als auch als Fortgeschrittener jede Menge lernen kann. Außerdem steckt es voller Inspirationen für alle, die Vintage-Mode lieben, aber Wert auf eine perfekte Passform legen.

Wie die meisten Nähbücher beginnt auch Rock’a’bella mit den Grundlagen des Nähens. Besonders inspirierend fand ich, wie leidenschaftlich Gretchen Hirsch über hochwertige Stoffe schreibt. Außerdem erklärt sie ausführlich, wie man Schnittmuster abwandelt und Schnitte für Teller- beziehungsweise Kräuselröcke und Kleinteile wie Belege oder Krägen erstellt. Bei der Verarbeitung geht das Buch sehr ins Detail, was toll ist – sogar ich als gelernte Schneiderin konnte dabei noch das eine oder andere Neue lernen.

Zudem sind im Buch 10 Schnittmuster enthalten, mit deren Hilfe insgesamt 25 verschiedene, wunderschöne Modelle genäht werden können. Zu meinen persönlichen Favoriten gehören die einfache Shirtbluse, das Winterkleid, das Seersucker-Sommerkleid, der Glockenrock mit Muschelsaum-Taille, das Hemdblusenkleid und das schulterfreie Kleid mit weitem Rock.

Ich für meinen Teil fühle mich sehr inspiriert von dem tollen Buch und werde, sobald meine derzeitigen Nähprojekte abgeschlossen sind, auf jeden Fall etwas daraus nähen.

Kennt ihr das Buch vielleicht und seid ebenso verliebt wie ich? Oder möchtet ihr mir ein anderes Buch empfehlen, das euch in letzter Zeit begeistert hat? Ich würde mich sehr freuen!

Alles Liebe,

12 thoughts on “Buchtipp: Rock’a’bella von Gretchen Hirsch

  1. Das sieht ja wirklich sehr spannend aus. Ich bin beim Nähen leider eher der „Wird schon irgendwie gehen“-Typ, nur leider geht es bei manchen Sachen eben auch nicht. Und an wirkliche Kleidungsstücke habe ich mich ebenfalls noch nie gewagt. Vielleicht werfe ich aber trotzdem mal einen Blick in dieses Buch, denn mein Freund mag den Kleidungsstil der Rockabellas sehr. Und ein selbstgenähtes Stück trägt sich ja gleich mit einem ganz anderem Gefühl… Danke für den Tipp! Liebe Grüße, Lisa

    1. Liebe Lisa,

      wenn du dich nähtechnisch weiterentwickeln möchtest, ist das Buch auf jeden Fall eine gute Investition – für die Fälle, wenn man mit ausprobieren nicht weiterkommt. (:

      Alles Liebe,
      Laura

  2. das buch habe ich vor einiger zeit schon irgendwo gesehen und mir (mal wieder) gewünscht, ich hätte keine zwei linken hände :D die bilder sehen bezaubernd aus!

    tolle „nähbücher“ kann ich dir leider nicht empfehlen…

  3. Hallo Laura,

    darf ich mal fragen, in welchem Buchladen du das Buch gefunden hast? Denn schöne Nähbücher im Laden anzuschauen hat was. Und als fast fertig studierte Buchhandelswirtin (blöder Titel) interessiert es mich gleich noch einmal. :-)

    Liebe Grüße, Lydia

  4. Hallo, ja ich habe das Buch seit einiger Zeit und finde auch, dass sehr wertvolle Nähtipps und Feinheiten drin sind. Toll sind natürlich die beiliegenden Schnitte, die zum experimentieren einladen. Auf meinem Blog hatte ich auch darüber geschrieben. Kürzlich zeigte ich das Buch „Der Gräfin“ einer Berliner Schneiderin und Modedesignerin, die es auch ganz interessant fand.
    Das Buch wurde herausgegeben von der Edition Fischer, von denen gibt es noch weitere schöne Handarbeits-und Nähbücher.
    Gruß schurrmurr

  5. Hey! Was für ein schöner Blog! Ich bin begeistert! Werde auf jeden Fall noch ein stöbern ;)

    Das Buch sieht supergut aus, macht wieder Laune zu nähen ;)

    Liebe Grüsse, Anna

  6. Hallo , ich habe auch großes Interesse an das Buch, da ich auch sehr gerne Nähe. Habe es allerdings noch nicht in der Eifel gefunden.Es würde mich sehr Interessieren, bis zu welcher Grösse die Schnitte gehen.
    Lg Claudia

      1. Hallo liebe Laura,
        Danke für deine Antwort.
        Dann wäre das Buch nichts für mich ,da ich eine große Größe habe.Nochmals vielen lieben Dank.
        Lg Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.