Collecting ’shrooms.

Letztes Wochenende machten wir uns gemeinsam mit einigen Freunden auf den Weg in den Wald, um Pilze zu sammeln. Viele essbare Pilze sind leider nicht in unsere Körbe gewandert – aber dafür umso mehr Ideen in meinen Kopf. Das Licht im Wald, langsam bunter werdende Blätter, kleine Waldbewohner, die man als aufmerksamer Beobachter entdecken kann, die interessante Struktur der Baumrinde, leuchtend rote Fliegenpilze, nette Freunde um einen, Kuchen und Tee im Rucksack und vielleicht ein buntes Outfit – was braucht es mehr für einen perfekten Sonntag? Ich hoffe, ihr lasst euch von meinen Bildern inspirieren und schreibt einen Waldbesuch ganz oben auf eure To-Do-Liste!

Last weekend, we went to the forest with some friends to look for mushrooms. Unfortunately, we didn’t find many edible ones – but I found lots of inspirations instead. The light in the forest, colorful leaves, tiny forest dwellers you can spot when you are attentive, the interesting structure of tree bark, bright red fly agarics, beloved friends around you, cake and tea in the backpack and maybe a colorful outfit – what else do you need for a perfect Sunday? I hope you get inspired by my pictures and put a walk through the forest on top of your to-do-list. 

8 thoughts on “Collecting ’shrooms.

  1. Die kleinen Pilze da auf dem Moos müssten Hallimasch sein, die kann man essen wenn’s mit dem Bauchweh mal wieder etwas übler ist. Hallimasch = anders formuliert „Heil im A****“
    Aber zu viele davon sind auch nicht gut :D
    Ich trau mich nicht Pilze einzusammeln, hab davor viel zu viel Respekt. Hab letztens beim Holunderbeer-Sammeln auch Angst gehabt ich könnte mich vergiften, obwohl sie gut ausgekocht waren.

    Liebste Grüße,
    Niki

  2. Collecting ’shrooms, eh? Oh my! ;-) These are some of the loveliest pictures you’ve ever posted: the forest really looks so vivid and wonderful. I love the greens and browns and especially the big red spotted mushroom. (I don’t know the official name but it’s the one people generally imagine when they think ‚mushroom.‘

    Per your clothing and accessory recommendations, do they sell Burt’s Bees in Germany?

  3. niki: wir haben auch ein paar pilze lieber nicht genommen, weil wir unsicher waren. aber einige unserer freunde kannten sich gut aus, also hatte ich keine angst. und zur not kann man ja immer noch in einem pilzbuch oder im internet schauen und die mit den lamellen meiden.

    lena: hehe, thank you! (: the red mushroom is a fly agaric and you shouldn’t eat it. i don’t know, i just thought it looks cute when i put this together with polyvore. unfortunately, something went wrong, so i don’t have a link to polyvore for you.

  4. danke euch!

    clara: die pilze hätten nicht für alle gereicht, also haben nur ein paar leute abends pilze gegessen. ob sie lecker waren, kann ich dir nicht sagen – aber überlebt haben es alle. (:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.