DIY: Garnrollen-Christbaumanhänger

Dieses Jahr erfüllte ich mir (endlich!) den Wunsch nach einem kleinen weißen Weihnachtsbaum für unser Wohnzimmer. Natürlich wollte ich diesen kunterbunt dekorieren und so kam mir die Idee, einige Anhänger selberzubasteln. Die alten Holzgarnrollen lagen schon längere Zeit in meiner Bastelecke herum und warteten auf eine Verwendung – für dieses Projekt waren sie einfach perfekt geeignet! Solche Garnrollen findet man oft günstig auf Flohmärkten oder bei eBay.

Du brauchst: schöne Bänder und Borten, dekoratives Garn, Nadel und Faden in passenden Farben, Bastgarn, Perlen, kleine Glöckchen u.ä. zum Verzieren

1. gegebenenfalls altes Garn von der Garnrolle entfernen – das ist der aufwändigste Part 2. Garnrolle mit Bändern oder Borten umwickeln, Ende einschlagen und mit einigen Stichen fixieren 3. Bastgarn durch die Garnrolle fädeln 4. den oberen Teil in eine Schlaufe legen und verknoten 5. zum Halten der Garnrolle eine weitere Perle auffädeln 6. … und mit einem weiteren Knoten fixieren 7. Garnenden aufrauen 8. Garnrolle nach Geschmack zusätzlich mit Ziergarn umwickeln

Fertig! Ich hatte so viel Freude beim Herstellen der Anhänger, dass ich gleich noch ein paar mehr gebastelt habe. Es ist so ein schnelles, kleines Projekt, bei dem man der Kreativität einfach mal freien Lauf lassen kann – perfekt als Weihnachtsbastelei oder zum Verschenken!

Und so sieht mein süßer kleiner kitschiger Weihnachtsbaum nun aus – mittlerweile gefällt er sogar meinem Mann:

Ich wünsche euch eine entspannte Vorweihnachtszeit und, falls ihr euch dazu entscheidet, viel Spaß beim Nachbasteln!

Alles Liebe,

Kommentare

  1. schurrmurr sagt:

    Tolle Idee und man kann mal gut in seinen Nähkistchen nach Resten von schönen Bändern schauen…diese alten Garnrollen sah ich hier mitunter auch schon, doch sind sie meistens recht teuer, weil die Verkäufer wohl die Besonderheit erkannt haben oder es gibt eine Nachfrage danach.
    Einen schönen 2. Advent
    wünscht schurrmurr

Hinterlasse eine Antwort