FAQ: Häufig gestellte Fragen

Du hast eine Frage? Die Chancen stehen gut, dass du die Antwort hier finden wirst! Wenn nicht, kontaktiere mich gerne per Mail (Betreff: FAQ) unter seefrausgarn @ googlemail (punkt) com!

Was hast du studiert?
Nach einer Lehre bei einer kleinen Schneiderei in Leipzig habe ich in Schneeberg Modedesign (Bachelor of Arts) studiert.

Was arbeitest du?
Bereits während der Studienzeit schrieb ich meine ersten beiden Bücher, mittlerweile sind es drei und ich arbeite am vierten. Hauptberuflich bin ich jedoch Modedesignerin mit eigenem Geschäft für handgefertigte Braut- & Festmode in Leipzig.

Seit wann bist du verheiratet?
Am 13. September 2013 sagte ich “Ja” zu meinem Lieblingsmenschen. Bilder von unserer Hochzeit und all den DIY-Projekten, die wir im Vorfeld umsetzten, findest du in der Kategorie Wedding Wednesday.

Woher kommst du?
Ich komme aus Leipzig, meiner Lieblingsstadt, in die ich – nach einem Studium in Schneeberg, einem Semester in Schweden und einem Praktikum in Aue – immer wieder zurückgekehrt bin.

Hast du Tipps für Leipzig?
Einige Leipzig-Tipps habe ich hier zusammengetragen – es wird aber mal wieder Zeit für einen neuen Post! Noch mehr Reisetipps für Deutschland und Europa findet ihr hier.

Wie bleibst du fit?
Ich gehe ein bis zwei Mal die Woche ins Fitnessstudio zum Yoga oder Gerätetraining. Außerdem liebe ich es, Fahrrad zu fahren sowie wandern und spazieren zu gehen. Momentan finde ich es auch wunderbar, mit Freunden Bouldern zu gehen und würde gerne wieder mit dem Reiten anfangen.

Was trägst du beim Sport?
Ich versuche zwar, meinem Stil mit schönen Farben und Details treu zu bleiben, im Endeffekt geht die Funktion aber meistens doch vor. Im Fitnessstudio und beim Klettern trage ich Tops und Shirts mit Leggings, beim Wandern Funktionsshirts oder -blusen und Wanderhosen. Ich liebe meine Wanderschuhe aus Leder von Meindl und meine karierte Wanderbluse von Fjällräven!

Welche Serien und Filme schaust du?
Das variiert stark! Beides schaue ich oft auf Empfehlung hin oder wenn ich zuvor das Buch gelesen habe. Ich liebe fantasievolle, fröhliche Filme, aber auch kritische Filme, die Probleme behandeln. Meine Allzeit-Lieblingsserien sind Pushing Daisies, New Girl (vor allem wegen der Outfits) und Mord mit Aussicht, mit Maik habe ich dieses Jahr aber auch schon bis zum Umfallen Sherlock, Game of Thrones und Downton Abbey geschaut.

Was hörst du so für Musik?
Zum Abschalten höre ich gern fröhlichen (Folk-)Pop von Interpreten wie Boy, Birdy, Dear Reader, Bachelorette, Feist, Lana Del Rey, Regina Spektor und Leslie Clio. Derzeit entdecke ich meine Liebe zu deutschsprachiger Musik wieder und höre ständig die wunderbaren Alben von Clueso und Wanda.

Wo findest du schöne Bücher?
Ich verbringe liebend gern Zeit in Buchhandlungen und musste mir kürzlich einen Buchkaufstopp verhängen, weil ich mittlerweile einen ganzen Haufen ungelesener Bücher daheim liegen habe. Besonders schlimm ist es mit den schönen Handarbeitsbüchern von Edition Michael Fischer*, die ich mir der Inspiration wegen supergerne anschaue, aber leider viel zu selten etwas daraus umsetze. Das muss sich ändern!

Wann hast du dein Interesse für Mode entdeckt?
Nach der Normalo-Phase folgte mit 14 eine “Gothic-Punk”-Phase, in der ich sein wollte wie Avril Lavigne und fast ausschließlich schwarze Sachen trug (heute kaum noch vorstellbar). Danach entdeckte ich meine Liebe zu Farben und begann, damit herumzuexperimentieren und mir auch selbst Sachen zu nähen. Bis heute finde ich es albern, wenn mir Leute sagen, sie hätten keine Ahnung von Mode. Ich habe genauso viel oder wenig Ahnung wie ihr! Das Einzige, was ihr wissen müsst, ist was ihr mögt und was für euch im Alltag funktioniert.

Wie groß bist du?
Ich bin 1,87 m groß und habe auch einen Post übers Anziehen als große Frau geschrieben.

Wo kaufst du deine Sachen?
Dem Fakt geschuldet, dass ich überdurchschnittlich groß bin, kaufe ich die meisten meiner Basics bei Long Tall Sally* und Asos Tall. Auffällige Teile nähe ich entweder selbst (nach dieser Schnittänderung) oder kaufe sie in Secondhandläden.

Zeichnest du deine Entwürfe selbst?
Bei der Bewerbung zum Studium muss man eigene Entwürfe einreichen und das Zeichnen und Collagieren (Moodboards! Farbcollagen!) spielt auch beim Entwurfsprozess eine große Rolle. Also: klar! Meine Ideen zu Papier zu bringen hilft mir, meine Gedanken zu sortieren und am Ende ein stimmiges Gesamtbild zu erreichen.

Was für eine Nähmaschine benutzt du?
Ich habe eine alte Pfaff-Industrienähmaschine, die früher in einer Berufsschule stand sowie eine Brother Innov-is 10 a Anniversary* für Knopflöcher, Zickzack- sowie Ziernähte und für unterwegs. Zum Versäubern von Nähten und Verarbeiten elastischer Materialien verwende ich eine W6 Overlock N 454D* (ehemals Privileg).

Wo kaufst du deine Stoffe?
Oh, das ist ganz unterschiedlich! In Leipzig kaufe ich Stoffe bei Karstadt und Stoffgalerie, ansonsten viel online bei stoffe.de*, in Berlin bei Hüco und in Hamburg bei Mahler Stoffe.

Wie organisierst du deine kreativen Projekte?
Eine schwierige Frage! Zum Sammeln von Ideen nutze ich Pinterest und zahlreiche Notizbücher. In meinem Kalender organisiere ich meine Zeit und plane, wann ich was umsetzen möchte. Um überraschend gewonnene freie Zeit sofort sinnvoll zu nutzen, sind auch Arbeitsblätter oder Listen super.

Gibst du auch DIY- und Nähkurse?
Auf dem Fashion Sunday habe ich schon ein paar Mal DIY-Workshops gegeben. Außerdem leite ich gerade einen Kurs (“Frischer Wind im Kleiderschrank”) an der Volkshochschule in Leipzig. Möchtest du nähen lernen, empfehle ich dir meine 5 Tipps für Nähanfänger.

Was hast du für eine Kamera?
Derzeit nutze ich eine Canon EOS 550D*. Meistens bin ich mit meinem geliebten Canon EF 50mm Objektiv* unterwegs. Zum Geburtstag bekam ich ein tolles Zoomobjektiv für die Ferne, das Canon EF 70-200mm Objektiv mit Bildstabilisator*. Nun steht noch ein Weitwinkelobjektiv auf meiner Wunschliste. Außerdem benutze ich in dunklen Räumen mein Canon Speedlite 430EX II Blitzgerät*, das man im Gegensatz zum festen Kamerablitz auch an die Decke oder an eine Wand hinter sich richten kann.

Wer macht deine Fotos?
Die meisten Bilder, auf denen ihr mich seht, hat mein lieber Mann Maik gemacht. Manchmal mache ich auch meine eigenen Fotos mit Stativ und Selbstauslöser, das ist aber eher selten. Die Landschaftsaufnahmen und sonstigen Fotos auf dem Blog stammen so gut wie immer von mir.

Wie hast du fotografieren gelernt?
Mein Bruder erklärte mir die Grundlagen (Blende, Verschlusszeit, Brennweite). Anschließend habe ich viele Blogposts zum Thema gelesen (zum Beispiel die von Stef) und zusätzlich einen Kurs an der Volkshochschule belegt. Aber: Man lernt nie aus!

Wo lässt du deine Bilder entwickeln?
Entweder online bei pixum.de* oder ganz einfach in der Drogerie.

Wie sortierst du deine Fotos?
Ich lasse die besten Fotos eines Jahres entwickeln und sortiere sie in Einsteckhüllen ein. Hier kannst du mein Album von 2014 sehen.

Seit wann bloggst du?
Schon seit 2007!

Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?
Ich begann, meine Outfits bei Flickr zu posten, aber irgendwann wollte ich auch DIY-Anleitungen und Gedanken veröffentlichen und fand den Platz unzureichend. So kam ich zum Bloggen!

Hast du dein Layout selbstgemacht?
Mein Layout ist ein WordPress-Theme, das ich mit eigenen Bannern und Farben individualisiert habe.

Darf ich deinen Blog auf meinem verlinken?
Auf jeden Fall, vielen Dank für deine Anfrage! Du kannst meinen Header oder einen Textlink verwenden, ich sende dir aber auch gerne einen passenden Banner zu. Kontaktiere mich einfach!

Hast du Sponsoren?
Ich habe mich entschieden, mit Sponsoren und Affiliate-Programmen zu arbeiten – allerdings nicht, um mir eine goldene Nase zu verdienen. Vielmehr ist es so, dass ich unglaublich viel Zeit und Geld in meinen Blog stecke, um euch immer neue Outfits und DIY-Ideen präsentieren zu können. Auf diese Weise versuche ich, etwas davon zurückzubekommen.

Habt ihr noch weitere Fragen? Ich beantworte sie gern, schreibt mir einfach eine Mail an seefrausgarn @ googlemail (punkt) com (Betreff: FAQ)!

Alles Liebe,

Werbung/Sponsoring:
*= Affiliate Link: Wenn ihr auf diesen Link klickt oder etwas darüber kauft, erhalte ich prozentual eine kleine Vergütung.