Mein farbenfrohes Leben.

Ich freue mich riesig, dass so vielen von euch mein Post übers Umfärben alter Sachen gefallen hat. Heute geht es eher um die Farben und kleinen Details in meinem täglichen Leben, für die ich auch in stressigen Zeiten immer ein offenes Auge habe…


Wenn ich mal ein wenig freie Zeit habe, zum Beispiel am Wochenende, arbeite ich natürlich am Mai-Projekt. Einen Bericht über den Zwischenstand gibt’s in den nächsten Tagen.


Spätestens am Sonntagabend heißt es dann meistens: Tasche packen! Ab nach Schneeberg!


An ruhigeren Tagen nehme ich mir natürlich die Zeit, euren wunderschönen Blogs einen Besuch abzustatten. Erkennt ihr, auf wessen Blog ich hier gerade unterwegs bin?


Dazwischen lautet die Devise: mit dem Semesterprojekt weiterkommen! Diese Woche wurde der Zwischenstand präsentiert und auf dem Golfplatz getestet (wir designen dieses Semester Golfbekleidung aus Funktionsmaterialien). Gut einen Monat haben meine Teamkollegin und ich noch Zeit, dann muss das fertige Outfit stehen!


Egal wie stressig ein Tag auch sein mag, die Mittagspause mit lieben Kommilitoninnen in der Sonne zu verbringen gehört quasi zum Pflichtprogramm. So entspannend!

Ich hoffe, mein Post inspiriert euch, auch in stressigen Zeiten offen zu sein für die kleinen schönen Momente und Details. In jedem Tag steckt so viel Schönes, man muss sich nur etwas Mühe geben, um es zu sehen!

Alles Liebe,

9 thoughts on “Mein farbenfrohes Leben.

  1. Hallo
    Du bist bei Lu .
    Als ich noch Lehrling war, musste ich auch immer pändeln. Am Wochenende und an freien Tagen war ich in Leipzig, zum arbeiten war ich in Dobitschen( bei Schmölln) und zur Berufsschule in Altenburg. Damals war ich 16, lebte im Internat und hatte oft ziemlich Heimweh. Aber das ist lange her, rückblickend wars gut für mich und jetzt wohne ich viel weiter weg, in Niedersachsen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag
    Silke

    1. während meiner lehrzeit musste ich auch immer zur berufsschule nach dresden und jetzt geht das pendeln eben weiter. aber was soll’s, in leipzig kann man nun mal leider nicht modedesign studieren… irgendwann hat das nomadenleben hoffentlich ein ende! (:

  2. Liebe laura!
    Du und das leben das du führst faszinieren mich! Du machst eine lehre, dann ein studium, du vergisst dabei nicht dir selbst gutes zu tun, in dem du dein wohnumfeld, deine garderobe, (ich nehme an auch deine partnerschaft) und deinen alltag schön gestaltest.
    Ich hab das gefühl, dass du deine ziele konsequent verfolgst, aber dabei beweglich bleibst, offen für neues und neugierig. Du hast soviele talente und du schaffst es dabei, sie so einzusetzen, dass deine träume sich erfüllen. (Ich hab auch viele talente, bin aber noch nicht soweit, dass ich sie “wert-voll” einsetzen kann.)

    Und dabei bist du noch so jung! Liebe laura, ich wünsche dir, dass du weiterhin so kreativ, neugierig und liebe-voll dem leben begegnest, dann öffnen sich bestimmt all die türen durch die du treten möchtest!
    Deine beiträge inspiriren mich immer wieder und ich erfreu mich an deinem mode-stil!
    Liebe grüße,
    illa

    1. Liebe Illa,

      ich danke dir tausend Mal für deinen lieben, wunderschönen Kommentar! Es ist toll, was für ein gutes Bild du von mir hast und ich hoffe wirklich, dass ich es immer schaffen werde, Zeit für all das zu finden, was mir wichtig ist – und das sind eben neben dem Studium auch meine geliebten Freunde und Familie und mein Freund und mein Blog und meine eigenen Projekte. Solche lieben Worte wie die deinen motivieren mich auf jeden Fall, immer am Ball zu bleiben und die Balance zwischen Privatem und Arbeit zu halten. Danke vielmals dafür!

      Ich wünsche dir, dass du genau wie ich deinen Träumen folgst und deine Talente nicht aus den Augen verlierst! Ich drücke dir die Daumen für die Zukunft und hoffe, meine Posts werden dich weiterhin inspirieren!

      Viele viele liebe Grüße,
      Laura

  3. Heyy, was für ein schöner Einblick in Deinen Alltag, Du weißt ja, ich liebe all die bunten Farben und schönen Dinge! :) Wir müssten uns echt mal in Wirklichkeit treffen uns austauschen! :)
    Hihi, ich musste grad laut kichern, als ich gesehen hab, auf wessen Blog Du grade surfst, das freut mich sehr!! :)
    Und die Sachen, die Du einpackst, sind so herrlich farbenfroh! :)
    Alles Liebe
    Lu

    1. Liebe Lu,
      ich danke dir für deinen Kommentar! Freut mich riesig, dass dir der kleine Einblick in meinen Alltag gefallen hat – ich mag es ja auch sehr, an deinem ein wenig teilhaben zu können! Ich würde mich auch zu gerne einmal mit dir treffen, ich denke, das wäre sehr lustig. Du könntest mir zum Beispiel Potsdam zeigen oder wir könnten ein paar Secondhandläden in Berlin unsicher machen. Das wäre toll! Dein toller, farbenfroher Blog gehört auf jeden Fall zu meinen absoluten Favoriten, seit ich ihn entdeckt habe. Ich liebe ihn einfach!

      Alles Liebe,
      Laura

Schreibe einen Kommentar zu Laura Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.