DIY-Rucksack mit Korkstoff & makerist-Mag

Ach, was war ich begeistert, als ich den tollen Korkstoff von makerist in den Händen hielt! So ein wunderbares Material und so viele Möglichkeiten für einzigartige Accessoires! Nach einigem Hin- und Herüberlegen entschied ich mich, statt dem zunächst angedachten Shopper einen neuen Rucksack nach einem selbst entworfenen Schnittmuster zu nähen.

In Kombination mit dem schwarz-weißen und einem einfarbigen schwarzen Stoffrest von stoffe.de*, die ich mit Klebevlies ein wenig verstärkte, und einem Lotta-Jansdotter-Rest als Futter entstand ein wunderbarer Begleiter für jeden Tag. Der Verschluss erfolgt mit einfachen D-Ringen von Prym. Damit fixierte ich auch die Träger auf der Rückseite am Rucksack.

Ich bin super gespannt, wie sich der Korkstoff beim Tragen verhält. Die Verarbeitung war durch die leicht aufgerauhte Rückseite verhältnismäßig einfach. Das Material ließ sich ohne Probleme mit der Maschine nähen und verschob sich kaum. Sogar einen Boden konnte ich ohne Probleme abnähen. Der Korkboden gibt dem Rucksack einen tollen Stand und verfestigt die Form sehr schön.

Übrigens: noch mehr DIY-Ideen zum Thema Kork, aber auch andere tolle Inspirationen zum Selbermachen findet ihr im Makerist Mag #1, das am 14. Oktober erschienen ist. Ihr bekommt es im gut sortierten Zeitschriftenladen oder online. Und wer genau hinschaut, kann mich sogar darin entdecken. Jippie!

Ich bin super gespannt, was ihr zu meinem selbstgenähten Rucksack sagt! Hier findet ihr die ausführliche Anleitung samt Schnittmuster.

Eure

Werbung/Sponsoring: Das Material für dieses Projekt wurde mir von der genannten Firma kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Idee, Umsetzung und Texte stammen zu 100% von mir. Danke an die Partner, die es mir ermöglichen, neue Ideen für den Blog umzusetzen und mit meinen Leserinnen zu teilen.

*= Affiliate Link: Wenn ihr auf diesen Link klickt oder etwas darüber kauft, erhalte ich prozentual eine kleine Vergütung.

Kommentare

  1. Romina sagt:

    Hey Laura,

    der Rucksack sieht ja wirklich toll aus – den würde ich sofort genauso nehmen!! Ich habe momentan ja sowieso einen kleinen schwarz-weiß Spleen und die Kombi mit dem Kork ist wirklich wahnsinnig schön.
    Ich würde mich total freuen, wenn du demnächst noch einmal das Schnittmuster posten könntest – vielleicht schaffe ich es ja dann sogar noch, mir selbst ein kleines Weihnachtsgeschenk zu zaubern ;-)

    Liebe Grüße!!
    Romina

  2. Simone sagt:

    Da würde ich mich auch total über ein Schnittmuster freuen! Der Rucksack sieht wirklich super aus! Ich stelle mir das Chevron-Muster auch toll mit einem alten BW-Seesack vor. :)
    Liebe Grüße,
    Simone

  3. Bine sagt:

    Wow, der Rucksack sieht klasse aus! Die Kombination aus Kork und dem schwarz-weiß Chevronmuster macht sich wirklich total gut.
    Wenn du das Schnittmuster und eine Anleitung posten könntest, wäre das soooo toll :-) Ich habe Kork noch nie verarbeitet, aber das könnte sich dann ja ändern ;-)

  4. Goldengelchen sagt:

    Wow, der Rucksack ist wirklich schick geworden! Mir gefällt die Mischung aus braun und dann dem Kontrast-Chevron-Stoff sehr gut.
    Liebe Grüße, Denise

    P.S.: Hatten wir es auf Föhr nicht noch über Beinbekleidung, die in der Taille anstatt auf der Hüfte endet? Ich habe mir jetzt einen Taillenrock genäht, das erste Gefühl war ungewohnt, aber mittlerweile gefällts mir :)

  5. Anni sagt:

    Hallo Laura, sehr schön ist dein Rucksack geworden :) Und im Makerist Mag hatte ich dich auch gleich entdeckt und musste schmunzeln. Liebe Grüße Anni

  6. Marlene sagt:

    Das ist ja ein wunderschöner Rucksack geworden!
    Wenn du Zeit findest, dein Schnittmuster zu posten und eine Anleitung zu schreiben, wäre das total gut.
    Der oben angeklungene Vorschlag, daraus ein Weihnachtsgeschenk zu machen, würde mich auch reizen.

    Ich hoffe nur, dass man Kork auch mit einer normalen Nähmaschine vernähen kann

    Dir ein schönes Wochenende!

    • Laura sagt:

      Dankeschön, liebe Marlene! Ich poste das Schnittmuster, versprochen! Stimmt, das ist eine tolle Idee (:

      Klar, das geht auf jeden Fall! Man kann ja sogar Papier nähen, warum also nicht auch Kork? (;

  7. Sarah sagt:

    Ouh Laura wie süß der ist!! Ich liebe diesen Stoff und Kork! Wunderschön! Da hab ich gleich Lust einen rustikalen styled Shoot mit dir auf dem Fockeberg zu veranstalten hihi
    Liebste Grüße!

    • Laura sagt:

      Hahaha so ein süßer Kommentar! Danke dir, du Liebe! Und die Idee klingt suuuper – lass uns das auf jeden Fall machen :D

      Alles Liebe,
      Laura

  8. Mona | yetanothercraftingblog sagt:

    Wunderschön, dein Rucksack! Der wäre auch was für mich. Am Schnittmuster bin ich deswegen interessiert.
    Kork und SnapPap scheinen ja gerade DIE Neuentdeckungen zu sein und besonders Kork konnte ich mir super schwer in der Verarbeitung vorstellen. Dein Rucksack macht aber definitiv Mut zum Kork.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
    Mona

    • Laura sagt:

      Danke, liebe Mona! Schnittmuster kommt!

      Nee, die Verarbeitung war echt easy peasy!

      Dir auch ein tolles Wochenende (:

      Alles Liebe,
      Laura

  9. LIsa sagt:

    Wow, superschön!

    Kann man so einen eventuell auch bei dir kaufen? Ich würde ihn mir ja auch selber nähen wollen, aber dann brauch ich noch ein paar Jahre dazu, aufgrund fehlendem Können :(

  10. Nele sagt:

    Woow! Der Rucksack gefällt mir so gut und ein absoluter Hingucker mit dem Kork! Da kribbelts einem sofort in den Fingern!
    Wann postets du das Schnittmuster und die Anleitung?

    Liebste Grüße
    Nele

  11. Sabine sagt:

    Ich möchte unsere beiden Töchter unbedingt zu Weihnachten mit so einem Rucksack erfreuen und fände es deshalb super, wenn die Anleitung bald kommt. Mir würde auch helfen, wenn ich schon mal das benötigte Material wüsste, damit ich mich darum vorab kümmern könnte. Danke für die tolle Idee – ich finde im Netz keinen anderen, der mir so gut gefällt!

      • Sabine sagt:

        Super – hab in Gedanken schon alles durchgenäht, da mir der Stoff noch fehlt. Ich hoffe, ich finde bei uns im recht gut sortierten Stoffgeschäft das Richtige, damit ich schnell loslegen kann. Ansonsten muss ich mich gedulden und das Material schicken lassen – das fiele mir schwer, weil es schon in den Fingern juckt!

        Liebe Grüße,
        Sabine

  12. Ilona Krause sagt:

    Hallo, danke für die Vorstellung!
    habe da eine Frage zum Kork: Kann man die Nähte auseinander bügeln wie bei Stoff?!
    Danke für eine Antwort

    • Laura sagt:

      Hallo Ilona,

      auseinanderbügeln geht nur bedingt – am besten bei wenig Temperatur oder mit einem Tuch drüber mal probieren.

      Alles Liebe,
      Laura

  13. Lisa sagt:

    Hallo,

    ich würde sehr gerne den tollen Rucksack mit dem Korkboden nähen. Gibt es das Schnittmuster und eine Anleitung auf deiner Seite?

    Liebe Grüße. Lisa

  14. Marie sagt:

    Hallo,
    der Rucksack sieht echt toll aus. Der Kork wurde hier wunderschön eingesetzt und harmonisiert perfekt mit dem Zickzack-Stoff. Das ganze sieht sehr hochwertig aus. Ich selber experimentiere im Moment auch ein wenig mit Kork, dein Rucksack hat mich jetzt richtig inspiriert! :-)
    Liebe Grüße,
    Marie

  15. Miriam sagt:

    Liebe Laura,
    Der Rucksack sieht echt Klasse aus!
    Zum nachnähen eine Frage: braucht man eine besondere Nähmaschine (wie overlook und Co) oder funktioniert das auch mit einer einfacheren?
    Viele liebe Grüße,
    Deine Miriam

  16. Sabine sagt:

    Liebe Laura könntest du nochmal die Anleitung für den Rucksack versenden…er gefällt mir sehr gut. Danke und lieben Gruß Sabine

Hinterlasse eine Antwort