Selbstgemacht: Spitzen-Blousonjacke in gelb & türkis

Endlich, endlich gibt’s hier mal wieder etwas Selbstgenähtes zu sehen, das ich nicht fürs Studium, sondern für mich, ja, ganz für mich allein angefertigt habe! Ein gefüttertes Blousonjäckchen für den Frühling ist’s geworden, aus gelber Gabardine, die ich an den Vorderteilen und am Rücken mit türkisfarbener Spitze belegt habe. Den Abschluss bilden jeweils gelbe Strickbündchen, vorn wird die Jacke mit einem Reißverschluss verschlossen. Der Schnitt für’s Jäckchen stammt aus dem Cut Magazine, Ausgabe 01/2014 und wurde von mir etwas abgewandelt.

Mein neues Jäckchen mag ich sehr, sehr gerne, habe aber mal wieder gemerkt, dass ich mir bei meinen Nähprojekten oftmals zu wenig Gedanken über Kombinierbarkeit mache. So trug ich die Blousonjacke bisher meist in Kombination mit Jeans und T-Shirt. Ein passendes Sommerkleid ist aber in Planung…

Blousonjacke – selbstgemacht
T-Shirt – H&M, von mir individualisiert (DIY)
Gürtel – H&M
Jeans – Long Tall Sally
Schnürschuhe – Gabor

Am Samstag, als ich dieses Outfit trug, machten Maik und ich uns zunächst auf den Weg zum Baumarkt, um Material und Pflanzen zu kaufen. Am Ende des Tages hatten wir nicht nur einen sauberen, frisch bepflanzten Balkon, sondern auch einen schicken, aufgeräumten Flur mit einer neuen Zwischendecke für Weihnachtsdeko und all den anderen Kram, den man nur selten braucht. Das nenne ich mal einen produktiven Tag! Am Sonntag ruhten wir uns dafür ein wenig aus.

Hattet ihr auch ein schönes Wochenende? Mögt ihr meine neue Jacke? An welchen kreativen Projekten arbeitet ihr momentan? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Alles Liebe,

Kommentare

  1. Peggy sagt:

    Geiles Teil fällt mir dazu nur ein!! oh ja ich hatte auch ein sehr schönes Wochenende incl. Picknick, Filmabend, Geburtstagsfeier, Pflanzentauschmarkt und Zumba. mein kreatives Projekt z.Z. ist ein Ratespiel für den 50. meines Vaters am Samstag:) zählt das? entschudlige mein seltenes Melden, die letzte Woche war ziemlich stressig. ich werde mich bessern! <3

  2. Kerstin sagt:

    Hallo liebe Laura,

    Deine neue Jacke ist einfach Fabelhaft!!!! Richtig schön und steht dir vorallem ausgezeichnet. Da würde ich am liebsten gleich eine bei dir in Auftrag geben. ;) Mein Wochenende war eher ruhig und das Wetter grau und kalt, deshalb muss unser Balkon noch ein wenig auf seine Umgestaltung warten. Ich Stricke zur zeit eine ganz wundervolle Strickjacke mit Schwalben und Herzmotiv. (Nach einer Anleitung von Knitbot – meiner liebsten Strickdesignerin). ;)

    Ich wünsche dir eine wunderschöne und vorallem sonnige Woche.

    Liebste Grüße,
    Kerstin

  3. Sandra sagt:

    Die Jacke ist toll!! Zum Thema “Kombinieren” kann ich Dir auch ein Liedchen singen ;-) Aber da gelobe ich jetzt wirklich Besserung…
    Liebe Grüße, Sandra

  4. Johanna sagt:

    hey laura!

    tolle jacke! der schnitt steht witzigerweise auch auf meiner kreativ-todoliste! ich hab mir überlegt, sie aus nem leichten sweatstoff zu nähen, ohne futter. das müsste eigentlich klappen. ich nehm mal an, du hast ordentlich was an der länge machen müssen, oder? das werd ich wahrscheinlich auch tun, nichts ist schlimmer, als kalte nieren! meine mutter wäre stolz auf mich … :-)!

    ganz liebe grüße!
    johanna

  5. Moosteppich sagt:

    Hallo meine Liebe,
    wunderschön ist deine Jacke geworden. Habe gestern erst an dich und dein Projekt gedacht als ein Mädel mit einem leuchtend gelb/weiß gestreiften Kleid an mir vorbeimarschiert ist. Das klingt auf jeden Fall nach einem sehr arbeitsreichen Wochenende. Meines war eher durchwachsen… die Sonne lenkt mich ganz gerne von der Masterarbeit ab ;)
    Momentan besticke ich ein Kissen, welches demnächst im Rahmen einer Blogvorstellung präsentiert werden soll. Ich bin schon ganz aufgeregt :)

    Liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

  6. yoojin sagt:

    Oh, wie toll!! Die Farbe und die Spitze…super schön! :D Gefällt mir sehr.
    Ja, Kombinierbarkeit ist manchmal ein Problem. Mir passiert das auch manchmal, wenn ich was ganz tolles kaufe, aber dann merke, dass ich wenig zum gemeinsam Tragen habe…:(

    Projekte? Wie immer sehr viele. :) Aber ich hab über das verlängerte WE endlich mal geschafft, das Macramee Armband DIY zu posten, was ich schon seit Ewigkeiten im Hinterkopf hatte. :)

    Liebe Grüße!

    • Laura sagt:

      Danke, du Liebe! (: Genau, so ist’s bei (trotz Planer-Gen) mir leider auch manchmal… Dein Projekt klingt toll, schau’ ich mir dann gleich mal an, will nämlich noch gaanz viele Armbänder knüpfen. (:

  7. julia sagt:

    ich steh’ ja nicht so auf gelb, aber die jacke finde ich sehr toll – steht dir ungemein :) ich glaube, sie ist auch gut genug kombinierbar… aber das passende kleid wird natürlich auch mit spannung erwartet :D

    • Laura sagt:

      Haha, ja, ich weiß! :D Aber ich mag’s halt! Die Jacke passt zu vielen Basics, aber ich muss halt aufpassen, dass ich irgendwann nicht nur Hingucker-Einzelteile im Schrank hab’. (:

  8. anna sagt:

    Total cool!! Naja muss ich ja sagen, hab mir nämlich letztes Jahr auch einen Blouson aus Stickerei genäht und das ist immer noch mein absolutes Lieblingsteil;) Aber das mit der Kombinierbarkeit ist tatsächlich immer so eine Sache. Die Farbe steht dir zudem ausgezeichnet!

  9. Mareike sagt:

    Wie schick! Ich mag die Kombination des eher sportlichen Schnitts mit der zarten Spitze sehr :). Und Gelb ist sowieso toll!

    Ich arbeite gerade an einem Rock aus einem grünen Leinengemisch – eigentlich sollte ich wegen der Kombinierbarkeit und überhaupt wahrscheinlich lieber T-Shirts nähen, aber Röcke gehen mir einfach leichter von der Hand. Danach kommt aber ein T-Shirt dran ;).

    Liebe Grüße,
    Mareike

    • Laura sagt:

      Danke, Mareike! Naja, eigentlich ist es ja auch voll okay, Basics zu kaufen und nur die Hingucker selberzunähen. Aber so perfekt sitzende Basics aus tollen Materialien kriegt man halt auch selten.

  10. lisa88 sagt:

    hi Laura,

    cooles ding, was du da genäht hast! Burschikos und/aber fein. die form ist burschikos, aber das material eher fein. interessante Mischung, aber kein widerspruch! gefällt mir. du siehst gut aus (kann das sein, dass du noch zierlicher geworden bist)? machst du viel Sport?

    viele grüße,

    ak

  11. Esther sagt:

    Ich verstehe nicht ganz, warum in der Überschrift “in gelb und türkis” steht?! Ich erkenne nichts Türkises an der Jacke?

    Mir gefällt vor allem die Spitze und ich freue mich sehr auf weitere Outfits damit :) Hast du gut gemacht! *daumen nach oben*

  12. Hanna sagt:

    Liebe Laura,
    die Jacke sieht toll aus und steht dir wunderbar.
    Ausserdem mag ich deine aktuelle Haarlänge sehr gerne! Ich fürchte für solch einen Schnitt sind meine Haare einfach zu dick..;)

    Liebe Grüße Hanna

  13. edita sagt:

    Hallo Laura, ich finde den Blouson total toll und würde ihn gerne in rot mit weißer Spitze nachnähen und dann auf meinem Blog vorstellen, wenn du nichts dagegen hast. Ich habe im April einen 365-Tage-Blog gestartet, wo ich jeden Tag ein Näh- oder Upcyclingprojekt vorstelle.
    Mein Wochenende verbringe ich bei meinem Freund, werde toll verwöhnt mit gutem Essen und habe eine Upcyclingtasche zugeschnitten, die ich nächsten Dienstag auf meinem Blog vorstelle.
    Ich wünsch dir ein tolles Wochenende. Und danke, dass du schreibst, dein Blog hat mich oft motiviert und inspiriert. Liebe Grüße
    edita

    • Laura sagt:

      Liebe Edita,

      klar kannst du den Blouson sehr gerne nachnähen! (: Ich bin gespannt, wie deiner aussehen wird!

      Alles Liebe,
      Laura

  14. Marlene sagt:

    Hallo Laura,

    ich habe deinen Blouson schon im letzten Frühjahr bewundert, und da das Schnittmuster sich eh in meinen Beständen befindet, werde ich mich mal daran wagen.
    Allerdings habe ich nicht so viel Erfahrung mit Bekleidungsstoffen. Kann st du mir erklären, was Gabardine bedeutet, und welche Stoffe sich für einen Blouson gut eignen würden?

    Danke,
    liebe Grüße,
    Marlene

    • Laura sagt:

      Liebe Marlene,

      danke für deinen lieben Kommentar! (: Gabardine ist ein recht fester Stoff mit schrägem Köpergrat, also wie ein leichter Jeansstoff. Für einen Blouson eignen sich aber auch leichte, fließende Stoffe toll, das kommt drauf an, wie viel Stand dein Blouson am Ende haben soll.

      Viele liebe Grüße,
      Laura

Hinterlasse eine Antwort