Pretty Places: Ein Sommerwochenende in Berlin & Potsdam

Hach, Berlin! Am vergangenen Wochenende stattete ich unserer schönen Hauptstadt gemeinsam mit Maik mal wieder einen Besuch ab, um Freunde zu besuchen, ein wenig bummeln zu gehen und gaaanz viel zu schlemmen. Das sommerlich-heiße Wochenende war außerdem perfekt, um meine neuen Lieblingsstücke von Desigual auszuführen.

Bisher dachte ich bei der spanischen Marke vor allem an quietschbunte Patchwork-Mäntel und Kleider mit Mandala-Print. Umso überraschter war ich, als ich dann im Rahmen der Sommeraktion #DesigualHolidays die Chance bekam, mich ein wenig gründlicher im Onlineshop umzusehen! Ich liiiebe die Teile, die ich mir ausgesucht habe: einen farbenfrohen Plissee-Rock, ein besticktes weißes Sommerkleid und einen Bikini zum Wenden <3

Jeansjacke, Bluse, Brosche – secondhand
Kette – inLace
Rock – c/o Desigual
Rucksack – Gusti Ledertaschen
Sandalen – Saltwater Sandals

Unser erster Stopp war wie immer Long Tall Sally (Marburger Str. 16), gleich ums Eck von der Gedächtniskirche. Als große Frau werde ich da immer fündig – diesmal brauchte ich dringend eine paar lange Hosen für unsere baldige USA-Reise (wuhu!!!). Bei Urban Outfitters (Kurfürstendamm 19-24) schaue ich gerne nach Deko und Kleinkram. Kommende Woche bin ich zur Pool Party bei einer Freundin eingeladen, also durfte eine aufblasbare Ananas mit.

Nach dem Shoppen brauchten wir eine kleine Erfrischung. Dafür bot sich ein Stopp bei California Pops (Falckensteinstraße 4) an. Das selbstgemachte Eis am Stiel ist so lecker, dass wir dort auf dem Hin- und Rückweg Halt machten. Yummy!

Auf einer Städtereise läuft man viiiiel und außerdem waren wir an diesem Samstag halb 6 aufgestanden… Da lag eine Pause im Urban Spree auf dem RAW-Gelände (Revaler Str. 99) nahe. So chillig, gleich neben der S-Bahnstation zwischen kleinen Apfelbäumchen auf Liegestühlen ein Radler zu trinken und einfach mal die Füße hochzulegen!

Abends trafen wir dann in Neukölln liebe Freunde, aßen koreanische Burger bei Ban Ban Kitchen (Schillerpromenade 32) und pilgerten anschließend in aller Ruhe noch ein wenig übers Tempelhofer Feld. Die offenen “Kleingärten”, die dort entstanden sind, fand ich so schön und einladend.

Was wäre der Sonntag ohne ein gemütliches Frühstück? Im Café LUX (Herrfurthstraße 9) starteten wir mit einer Frühstückswaffel und einem Kaffee bzw. “Dirty Chai” (mit Espresso) gut in den Tag.

Gegen Mittag ging es dann nach Potsdam, wo wir uns mit der lieben Lu an der Eisfrau (Rudolf-Breitscheid-Straße 42) trafen – so eine süße Eisdiele und sooo leckeres Eis! Ich entschied mich nach einigem Überlegen für Weiße Schokolade mit Cranberry und Wassermelone.

Anschließend pilgerten wir ein wenig am Wasser entlang, denn da ließ es sich bei der Hitze am Sonntag am allerbesten aushalten! Nach einem Tag in Berlin ist Potsdam mit seiner Ruhe und dem vielen Wasser einfach immer das perfekte Kontrastprogramm.

Sonnenbrille – ?
Bikini, Kleid – c/o Desigual
Sandalen – Saltwater Sandals

Und dann ging es raus aufs Wasser. Beim Bootsverleih Moisl (Lange Brücke) schnappten wir uns ein knallrotes Tretboot mit Badeleiter und raus ging es auf die Havel. Wir hüpften sogar zwei Mal kurz ins Wasser. Herrlich!

Nach diesem wunderbaren und ereignisreichen Wochenende ging es Sonntag Abend glücklich zurück in die Heimat. Bis bald mal wieder, aufregendes Berlin und schönes Potsdam!

Eure

Werbung/Sponsoring:
c/o = Dieses Teil wurde mir von der jeweiligen Firma kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an die Partner, die es mir ermöglichen, neue Ideen für den Blog umzusetzen!

Kommentare

  1. iggi sagt:

    also da krieg ich richtig Lust auf den Sommer, bei all den schönen Bildern!:) vielen dank, liebe Laura, dass du mir ein bisschen wochenendtrip in meine Wohnung gebracht hast:)

  2. Fredi sagt:

    Sehr sehr schöne Bilder und tolle Outfits – ich bin auch ganz überrascht, wie toll ich die Klamotten finde :) Du hast dir die richtigen Teile ausgesucht ;)
    Liebe Grüße an dich, Fredi

  3. Lisa sagt:

    So schöne sommerliche Outfits! Das Kleid in Kombination mit der Jeans-Jacke gefällt mir besonders gut – einfach, aber so schön! Und die Tipps sind auch wunderbar, die hab ich mir gleich mal für den nächsten Berlin-Besuch abgespeichert – vor allem das California Pops klingt verlockend, Eis geht ja immer! :)
    Liebe Grüße, Lisa

Hinterlasse einen Kommentar zu julia Antworten abbrechen