Cord-Jacke Julien im Birkenwäldchen

Bereits im Frühling hatte ich angefangen, diese Cordjacke zu nähen. Wie das immer so ist: Eigentlich fehlten nur noch die Knöpfe. Dann kam Corona und ich hatte zu viel anderes im Kopf. Nunja, jedenfalls musste die arme Jacke fast bis zum Juni auf Knöpfe warten. Jetzt aber!

Der Schnitt ist das Julien Chore Jacket {unbezahlte Werbung}. Die Passform mag ich wirklich gern, locker und lässig. Ohne Schwangerschaftsbauch wird die Jacke noch etwas kastiger fallen, was mir sehr gut gefällt. Leider muss ich sagen, dass ich die Anleitung nicht besonders toll fand. Viele Details habe ich letztlich so ausgearbeitet, wie ich es für richtig hielt, da mir die Verarbeitung etwas seltsam vorkam.

Auch den Kragen musste ich am Ende nochmal ein Stück abtrennen, da der Unter- und Übertritt nicht stimmte. Hier hätte eine klare Markierung oder Anweisung auf jeden Fall geholfen.

Den waldgrünen Cordstoff fand ich letztes Jahr bei unserem Schottland-Urlaub in einem Stofflädchen in Glasgow. Die kupferfarbenen Patentknöpfe mag ich sehr gern dazu.

Ich hab mich so gefreut, als wir in der Nähe unseres Gartens dieses wunderschöne Birkenwäldchen entdeckten. Ich träume von ganz vielen Outfit-Shootings an diesem traumhaften Ort… Spätestens im Herbst kommen wir zurück!

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.