Das Vintage-Haus

Am Samstag begleitete ich die Familie, in deren Eigenheim ich meine Wohnung habe, zu einem Flohmarkt außerhalb der Stadt. Eigentlich war es gar kein richtiger Flohmarkt, sondern ein zweistöckiges Wohnhaus, vollgestopft mit alten Dingen. Als wir ankamen, hatte sich vor dem Eingang bereits eine Schlange gebildet (die Schweden lieben es, in der Schlange zu stehen), die auf den Einlass wartete. Als wir dann eintreten durften, stellte sich zum Glück schnell heraus, dass es genug alte Dinge für alle gab! Und so nahm ich am Ende des Flohmarkttages und nach zwei obligatorischen schwedischen “Fikas” (Kaffeepausen) für wenig Geld einen ganzen Haufen schöner Sachen mit nach Hause…


v.l.n.r.: Holztablett, 70er-Jahre-Stoff, alte Schnittmuster, gestickte Bilder, Holzuntersetzer in Herzform

Gefallen euch die Schätze, die ich gehoben habe? Was waren eure letzten Vintage-Fundstücke?

Alles Liebe,

17 thoughts on “Das Vintage-Haus

  1. “gehoben”? sagt man das so? kenn ich gar nicht.
    was ist denn das grüne, blumenbedruckte Etwas, Stoff?
    und was machst du mit den Holzherzen? ich find die ja auch schön, aber ich wüsste eben nicht, was man damit macht.. :)
    lots of love da hoch!

    1. Ja, das sagt man so! (: Früher wurden Schätze nun mal gehoben und im Vintage-Haus musste man sich auch etwas bemühen, um zwischen all den Dingen das richtige hervorzukramen. Beweis: diese Seite unter “Redewendungen”.

      Ja, Stoff! (: Toll, oder?

      Die Herzen sind Untersetzer für heiße Tassen.

      Liebe Grüße,
      deine Laura

  2. Sehr schön. Gefällt mir sehr gut, was du da so entdeckt hast. Ich liebe alte Dinge.
    Hier, wo ich wohne, gibt es keine Flohmärkte oder entsprechende Geschäfte. Schade!!!!
    Ist der Stoff aus Baumwolle?
    Ich merke schon, ich bin ganz neidisch auf deine Schätze. Viel Spaß noch in Schweden und noch weiterhin viel Erfolg beim suchen und heben alter Schätze.
    Viele Grüße von Silke

    1. Liebe Silke,

      das ist ja echt schade! Dabei kann man an abgelegenen Orten manchmal die besten Sachen entdecken.

      Ja, der Stoff fühlt sich an wie Baumwolle! (:

      Danke vielmals und liebe Grüße,
      Laura

  3. Wunderbare Schätze, die du da gefunden hast! Mir gefällt besonders der Stoff und das Holztablett :).

    Im Sommer muss ich mich unbedingt mal umsehen, ob es hier irgendwo Flohmärkte gibt …

    Liebe Grüße,
    Mareike

  4. Da hast du einen schönen Fund gemacht! Ich finde die Untersetzer total süß und das Tablett ist auch so schön.
    Ich finde es total schade was aus deutschen Flohmärkten geworden ist. Dort gibt es irgendwie nur Ramsch in Form von Neuware wie es so schön heißt. Es gibt dort fast nur noch professionelle Händler mit saftigen Preisen für Bücher etc. Kinder, die sich etwas dazu verdienen wollen, gibt es gar nicht mehr. Ich suche meist Kinderbücher und Kassetten, aber Letzteres findet man gar nicht und die Bücher sind bei uns immer nur so 1€ billiger als neu.
    Liebe Grüße und sorry für meinen Frust über die Flohmärkte hier!

    1. Liebe Klaine,

      zum Teil muss ich dir da absolut Recht geben! Hier in Leipzig gibt es auch so einen Flohmarkt, wo mittlerweile fast nur noch DVDs und irgendwelche anderen neuen Dinge verkauft werden (Kohlrabizirkus). Allerdings gibt es auch alternativere Flohmärkte (z.B. auf der Feinkost), wo man oft Kinder antreffen kann, die ihre Sachen verkaufen. Und natürlich die ganz strikten Antikmärkte (Agra), wo wirklich nur tolle alte Sachen verkauft werden, aber dafür zu teureren Preisen. Vielleicht gibt es ja in deiner Region ähnliche Märkte!?

      Viele liebe Grüße,
      Laura

  5. Den Stoff und die Schnittmuster sind suuuper, besonders weil ich sowas hier bisher immer vergeblich gesucht habe!! Also Glückwunsch zu deinen Funden! :)

    Liebe Grüße nach Schweden,
    Laura

  6. Aaaw, der Stoff und die Schnittmuster sind der Hammer! Die Kappen und Hauben, ich schmeiß mich weg! Ich schaue auch immer auf Flohmärkten nach allem, was sich vernähen lässt. Ich war in Melbourne mal in einem riesigen Vintage-Geschäft, der hatte einen extra Raum hatte für alte Stoffe, Knöpfe, Bänder, Spitzen, Borden, Strick- und Schnittmustern… Das Paradies!!! Da hatte ich mir ein Heft gekauft mit Konstruktionsanleitungen für Vintage-Blusen und Kleider. Das ist auch tatsächlich einer meiner liebsten und meistbenutzten Funde.
    Reisen ist einfach etwas Tolles! Viel Spaß dir noch in Schweden!

    1. Liebe Anne,

      das klingt auch total toll! Solche Fundstücke sind einfach die besten… Ich möchte mir so gerne die Kappe unten links für den Winter aus rotem (oder orangefarbenem? oder grünem?) Wollstoff nähen…

      Viele liebe Grüße,
      Laura

    1. Liebe Stefanie,

      genau – darüber freue ich mich auch sehr! (: Beim nächsten Ausflug mache ich dann auch mal ein paar Fotos vom Haus an sich…

      Liebe Grüße,
      Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.