Capsule Wardrobe Outfit & Zwischenstand

Am Wochenende ging es mit meiner lieben Selmin, die ein paar Tage bei mir zu Besuch war, ins wunderschöne Weimar. Zu dieser Gelegenheit stellte ich mir aus meiner Capsule Wardrobe ein schickes, aber auch warmes Outfit zusammen – am Morgen war es mit gerade mal einem Grad über Null nämlich winterlich kalt. Buh!

Nach 7 Wochen mit meiner Herbst Capsule Wardrobe habe ich – wenn man bis Anfang Januar rechnet – bereits die Halbzeit erreicht. Damit wird es Zeit für einen kleinen Zwischenstand, oder?

Meine Capsule Wardrobe – Der Zwischenstand:

Ich muss sagen: ich bin richtig zufrieden mit meiner kleinen, aber feinen Auswahl. Manchmal fühle ich mich ein bisschen eingeschränkt, weil ich es normalerweise gewohnt bin, mehr Teile zur Verfügung zu haben. Aber ich liebe die Leichtigkeit, die es in meinen Morgen und auch ins Packen für Reisen bringt.

Es ist einfach toll zu wissen, dass jedes Teil, das ich mir aus meiner Capsule Wardrobe suche, einfach kombinierbar ist, meinen Stil trotzdem repräsentiert und mir den ganzen Tag über ein wunderbares Gefühl gibt. Schön gefühlt habe ich mich tatsächlich in jedem einzelnen Outfit. In die Auswahl geschafft haben es nämlich nur absolute Lieblingsstücke.

Getragen & Ausgetauscht:

Außer drei Teilen (Punkte-Shirt mit Spitze in schwarz, weich fallender Rock in rost, Woll-Cape in grau) habe ich die restlichen 37 Teile schon mehrfach getragen. Was witzig ist: ich verstehe nicht so genau, warum, aber irgendwie reduziert die Capsule Wardrobe auch die Menge der anfallenden Wäsche – auf jeden Fall ein guter Nebeneffekt!

Ausgetauscht habe ich mittlerweile meinen leichten rostfarbenen Trenchcoat gegen einen richtig warmen Wintermantel von LangerChen. Für die Loafers ist es mittlerweile leider auch zu kalt draußen. Ansonsten bin ich mit meiner Auswahl super zufrieden und denke auch, dass ich damit gut in den Januar komme – mit Ausnahme vielleicht von einem extra Weihnachtsoutfit, mal schauen.

Outfit Details:
{unbezahlte Werbung aus Überzeugung}

Mütze – Paula strickt
Schal – Beck Söndergaard
Rucksack – Anfertigung von Franziska Klee
Wollmantel – selbstgenäht
Pullover – M by M
weinrote Stoffhose – YAS Tall
Booties – Crickit

Hach – so schön war es, unser Mädelswochenende! Was wir genau in Weimar gemacht haben, erzähle ich dir nächste Woche hier auf dem Blog. Wir haben ein paar wundervolle Orte entdeckt.

Wenn du meinen Capsule-Wardrobe-Abenteuern derweil folgen magst, schau mal bei Instagram rein – ich verwende den Hashtag #tagtraeumerincapsulewardrobe. Ich würde mich freuen!

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.