Pretty Places: Street Food Market im Täubchenthal

Morgen ist Herbstanfang und die meisten Blogs quellen über mit Kürbisrezepten? Jaja, ich weiß! Bei mir geht es trotzdem noch ein kleine Weile weiter mit nackten Beinen und Sommerkleidchen, denn ich möchte unbedingt noch ein paar Sachen mit euch teilen, die ich im Sommer erlebt, aber nie hier gepostet habe. Heute ist das Street Food Market Festival im Täubchenthal an der Reihe – an einem eher durchwachsenen Sommertag, über den uns das viele gute Essen sehr wohl hinwegzutrösten vermochte.

Mein Outfit:
Bluse – Long Tall Sally*
Blousonjacke mit Spitze – selbstgenäht
Kette, Shorts – 24 Colours
Rucksack – Gusti Ledertaschen
Sandalen – Boden*

So ein Street Food Festival ist eine feine Sache. Man isst viel und macht viele Fotos, um sich an das Gegessene zu erinnern. Allerdings isst man am Ende so viel Verschiedenes, dass man sich trotz Fotos nicht mehr erinnern kann, was man da eigentlich alles gegessen hat. Das will man dann aber nicht zugeben und sagt einfach: Ich lasse mal die Bilder für sich sprechen, denn ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Zu meiner Ehrenrettung möchte ich noch kurz einwerfen, dass ich nicht alle der hier gezeigten Gerichte auch selbst verspeist habe. Manche – wie die schwarzen Hot-Dogs – fand ich auch einfach nur interessant anzuschauen. Frittiertes Eis zum Nachtisch, anyone?

Insgesamt fand ich den Food Market ein gelungenes Event, wenngleich man für eine Portion der meisten Gerichte etwa 10€ hinblättern musste. Möchte man sich also einfach nur mal “durchprobieren”, wird das Ganze ein recht teurer Spaß. Aber irgendwann ist man ja dann doch auch einfach mal satt – und wenn man mit Freunden hingeht, kann man sich super in das Essen reinteilen und mehr kosten, als einem guttut. Auf der Feinkost gibt es übrigens auch regelmäßig einen Street Food Market – hat den schon jemand getestet?

Ich hoffe, ihr seid nun alle hungrig und sage: Guten Appetit!

Eure

Werbung/Sponsoring:
*= Affiliate Link: Wenn ihr auf diesen Link klickt oder etwas darüber kauft, erhalte ich prozentual eine kleine Vergütung.

Kommentare

  1. Lu sagt:

    Liebste Laura,

    das Outfit ist der Hammer! Diese Farbkombi und der handgemachte Blouson, sooo schön! <3

    Und das Essen sieht auch total köstlich aus!

    Drück Dich!

  2. Anni sagt:

    Boah sieht das lecker aus! Und bei deiner tollen Figur kannst du dir das Ganze ja auch leisten :P
    Die gesalzenen Preise hat man bei den Berliner Food-Märkten auch, wenn es nicht sogar einen Eintritt gibt!

    Lieben Gruß aus der Hauptstadt,
    Anni

Hinterlasse eine Antwort