So geht’s: Matte goldene Trauringe reinigen & aufarbeiten

Genauso wie wir einmal im Jahr zum Nikolaustag richtig gründlich unsere Schuhe pflegen, werden bei uns auch die Trauringe einmal jährlich gepflegt und wieder aufgearbeitet. Wir haben am 13.9. Hochzeitstag – ein guter Anlass, um den Eheringen, die täglich getragen werden, mal wieder ein bisschen Aufmerksamkeit zu schenken! Beim Trauringshop24 findest du noch viel mehr hilfreiche Tipps zum Reinigen und Polieren von Trauringen und anderen Schmuckstücken.

Matte Trauringe reinigen und aufarbeiten

Zur Feier des Tages werden unsere Eheringe erstmal gründlich gereinigt. Wie das bei Goldschmuck geht, siehst du in der Infografik unten. Während ich diesen Beitrag schreibe, überlege ich schon, dass meine Lieblingskette mit “A”-Anhänger, die ich zu Alfreds Geburt bekommen habe, auch dringend mal so eine Spezialbehandlung bräuchte. Schließlich trage ich die ebenfalls jeden Tag.

Goldringe reinigen

Maiks Trauring ist außen aus Weißgold, meiner aus Gelbgold – innen übrigens jeweils umgekehrt. Wir sind damals extra nach Hildesheim gefahren, um die Ringe bei einem Kurs selber zu schmieden. Mittlerweile gibt es solche Angebote auch in Leipzig und Umgebung. Ich habe das Gefühl, dass wir unsere Ringe umso mehr lieben und schätzen, weil sie der jeweils andere Partner gefertigt hat.

Wir hatten uns damals für matte Eheringe entschieden. Wie schnell sie wieder glänzend werden, war mir ehrlich gesagt nicht klar. Da ich viel mit den Händen arbeite, dauert es bei mir nur wenige Monate, bis der Ring wieder recht glatt poliert ist. So oft sollte man das mit dem Mattieren nicht machen, da dabei doch jedes Mal ein wenig Material verloren geht. Einmal im Jahr gönnen wir unseren Eheringen aber diese Spezialbehandlung!

Matte Trauringe reinigen und aufarbeiten

So geht’s: Das Mattieren ist tatsächlich supereasy. Du kannst dazu ein Kupfertuch, Stahlwolle oder einfach die schwarze Seite von einem Abwaschschwamm verwenden – letzteres funktioniert sogar am besten! Einfach mit kreisförmigen Bewegungen sanft über die Außenseite der Ringe rubbeln. Danach sehen die Eheringe wirklich immer aus wie neu.

Vorher
Nachher

Hach, ich liebe meinen neuen alten Ring! Im Alltag kombiniere ich ihn übrigens ganz oft mit einem zarten Kugel-Vorsteckring von der Stadtelster aus Weimar.

Wie sieht es bei dir aus: trägst du einen Ehering oder hast du anderen Schmuck, den du täglich verwendest? Hast du schon mal daran gedacht, ihn gründlich zu reinigen oder aufzuarbeiten? So viel Arbeit macht es gar nicht und der Effekt ist wirklich toll.

Werbung/Sponsoring:
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Trauringshop24 entstanden. Vielen Dank an die Partner, die es mir ermöglichen, neue Ideen für den Blog umzusetzen! Die Art der Umsetzung, alle Texte und Meinungen stammen natürlich zu 100% von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.