Babybauch-Shooting & Willkommen, Alfred!

Es ist so verrückt, wie schnell Momente zu Erinnerungen werden. Alles beginnt mit zwei unscheinbaren Strichen auf einem Teststreifen. Bald folgt das erste Ultraschall-Bild, dann das erste Blubbern im Bauch und schließlich immer kräftiger werdende Tritte. Und irgendwann wird es dann auch beschwerlich, die ganze Zeit einen kleinen Menschen in sich zu tragen und man sehnt sich danach, ihn endlich kennenzulernen.

Als wir diese Fotos machten, lag der ganze Sommer noch vor uns. Einen Monat später, am 1.7.2020, erblickte unser kleiner Alfred das Licht der Welt. Jetzt, da ich es schaffe, diesen Beitrag zu schreiben, beginnt bald schon wieder der Herbst. Der Sommer verblasst, doch die Erinnerungen an diesen Sommer werden wir ein Leben lang in unseren Herzen tragen – denn es war der erste Sommer mit unserem wunderbaren Sohn.

An einem warmen Tag Ende Mai trafen wir uns mit unseren Fotografen-Freunden Franka & Thomas, um die Kugelzeit in einigen Bildern festzuhalten. Ich bin so dankbar für diese Fotos, denn man vergisst einfach viel zu schnell. Das Blubbern im Bauch und die allabendlichen Worte an den kleinen Mann, bevor man ihn überhaupt richtig kennenlernen darf, sind nunmehr eine schöne Erinnerung.

Ich freue mich sehr, dass ich es endlich schaffe, diese Fotos mit euch zu teilen und Alfred auch hier “offiziell” Willkommen zu heißen. Ich wäre sehr glücklich, wenn ihr unseren Weg als Familie weiter begleitet. Wenn ihr das gerade nicht könnt oder möchtet, verstehe ich das aber auch. Wir hatten selbst zwei Jahre lang einen Kinderwunsch, bis es endlich klappte und ich fand es zwischenzeitlich sehr schmerzlich, glückliche Paare mit Kugelbauch und Kinderwagen zu sehen. I feel you.

Bei Instagram gibt es übrigens regelmäßiger etwas Neues von mir zu sehen als hier, denn der kleine Mann schläft bisher am liebsten auf, an und neben uns. Und anstatt sich darüber zu ärgern, weil man eigentlich gerne etwas “erledigen” würde, werde ich versuchen, jede Sekunde zu genießen. Denn auch diese Momente werden irgendwann Erinnerungen sein.